Tour auf die beiden Aubrig


Publiziert von bulbiferum Pro , 17. Mai 2009 um 21:25.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum:17 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SZ   Etzel-Aubrig-Kette   Zürcher Hausberge 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 1215 m
Abstieg: 1215 m
Strecke:12.5 Km, die genaue Route ist auf einem Bild
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem Auto zur Sattelegg

Heute besuchten wir die beiden Aubrig Gipfel. Sie stehen in einer Region dir wir trotz schon einiger gemachten Touren in diesem Gebiet, kaum kennen. Dieser Zustand wird sich aber mit der Zeit sicher ändern, gefällt uns die Region doch sehr gut.
Gestartet sind wir beim Parkplatz bei der Sattelegg. Um 8 Uhr morgens war es dort noch ziemlich ruhig. Wir haben die ersten Berggänger erst unterhalb des Gross Aubrig angetroffen. Wir wählten die Route die via Steinwändli und Schneeloch nördlich des Chli Aubrig vorbei führt und dann im Sattel zwischen Nüssen und Gross Aubrig hochkommt. Es ist eine ziemlich sumpfige Variante. Dafür hat es viele Blumen.
Nach dem Punkt 1514 muss man ein paar Höhenmeter abgeben, bevor man dann den Schlussaufstieg auf den Gross Aubrig unter die Füsse nimmt. Dort wo man einen mit Plastikrohren geschützten Stacheldraht überquert polterte ein Felsbrocken mit ca. 40 cm Durchmesser herunter und hat meinen Puls kurz hochgetrieben. Vermutlich hatte er sich selbst gelöst, es war jedenfalls niemand zu sehen. Auf dem Gipfel verbrachten wir längere Zeit bevor wir uns aufmachten Richtung  Chli Aubrig aufmachten.
Im Gegenanstieg zum Punkt 1514 haben wir die Bekanntschaft von zwei sympathischen Hikrs gemacht. Ivo66 und Lena sind uns dort entgegen gekommen. Sie waren auf dem Weg zum Gross Aubrig. Wir haben uns über die  Begegnung gefreut.
Via Nüssen haben wir dann bald auch den Chli Aubrig erreicht. Dort war dann schon mehr los. Etwas oberhalb der Wildegg ist uns eine 30 köpfige Wandergruppe entgegengekommen und auch auf dem Gipfel war deutlich mehr Betrieb als auf dem grossen Bruder. Wir stiegen direkt, nicht via Wildegg ab und erreichten via Chrähwäldli wieder die Sattelegg.
Es war eine schöne Tour und für uns Nordwestschweizer ist mit der neuen Umfahrung von Zürich auch die An- und die Heimreise angenehmer geworden.


Tourengänger: bulbiferum

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

Ivo66 Pro hat gesagt: Aubrig
Gesendet am 17. Mai 2009 um 22:12
Hallo Markus

Ein herzlicher Gruss in die Nordwestschweiz! Wir haben uns über die Begegnung sehr gefreut. Gut möglich, dass wir uns wieder mal begegnen; die Gegend um den Wägitalersee hat sehr viel zu bieten.

Viele Grüsse Lena und Ivo

bulbiferum Pro hat gesagt: RE:Aubrig
Gesendet am 18. Mai 2009 um 22:09
Wir freuen uns auch, sollten sich unsere Wege wieder kreuzen.

Ich vermute , dass sich Hikrs öfter begegnen, nur kennt man sich eben in der Regel nicht.

Viele Grüsse, Helene und Markus


Kommentar hinzufügen»