Die Südalpen und den Lago Maggiore im 360 Grad Blick!


Publiziert von lobojack , 17. Mai 2009 um 19:36.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Locarnese
Tour Datum:31 Juli 2008
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI   I   Gruppo Gridone 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 1200 m

Es gibt wenige Aussichtsgipfel in den Alpen die so ein Traumpanorama wie der Gridone (2188m) bieten und dabei vergleichsweise wenig frequentiert sind.

Auf sehr schmalem Sträßchen schraubt man sich über Brissago am Lago Maggiore empor zu den Monti, den Almen, die heute oft als Wochenendhäuser dienen. Alleine die Anfahrt ist schon ein Erlebnis…traumhafte Blicke auf den Lago…

Die Straße endet an einem kleinen Parkplatz auf ca. 1090m. Am dortigen Brunnen füllt man besser nochmal frisches Quellwasser nach, denn vor der Capanna Al Legn , 700m höher Tessin_2005_ 020und 1.5h später, gibt es keinen Nachschub. Auf gutem Weg schlängelt sich der Weg durch den lichten Wald empor. Besonders eindrucksvoll im Juni, wenn ein Teilabschnitt, der Goldregenwald, in voller Blüte steht.  Die Marschzeit zur Hütte wird leicht überschritten, da das Lago Maggiore Panorama immer wieder Pausen zum schauen und staunen provoziert.

Die Capanna Al Legn ist einer dieser magischen Orte, die einen zum Verweilen “zwingen”. Hier war für manchen sicher die Tour auf den Gridone schon zu Ende….bei dem Panorama!

 Die Hütte ist unbewirtschaftet, immer offen und hat einen voll bestückten Weinvorrat, wie in vielen tessiner Selbstversorgerhütten üblich. Tessin 03 076Vor der Tür Granittische und -bänke an denen man nach einem heißen Tag auch zu später Stunde noch von unten gewärmt wird. Das Panorama ist phantastisch und nur schwer zu überbieten. Nach Süden blickt man bis zum Lago di Varese und in die Poebene, während sich im Norden die Tessiner Alpen auftun und sich der Blick nach Westen bis zur Bernina und zum Monte Disgrazia erstreckt.  Und direkt unter uns das endlose blaue Band des Lago Maggiore, den man fast in seiner ganzen Länge überblickt. In 20 Minuten erreichen wir schließlich die Boccetta del Valle, von der aus man einen phantastischen Tiefblick ins Centovalli hat. Vor uns liegt aber noch eine weitere Stunde Aufstieg, teils mit leichter Kraxelei über Felsen, bis wir schließlich auf dem Gridonegipfel mit seinem mächtigen Gipfelkreuz stehen.

Image-97

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Italien hinter uns und die Schweiz vor uns, oder umgekehrt……je nach Blickrichtung. Der Ausblick ist jedenfalls atemberaubend! Von der Monte Rosa Ostwand bis zur Bernina …..

Mehr aus dem Tessin und den einsamen Gebieten der Südwestalpen auch auf Magic Mountainzones.....und ein 360 Grad Gipfelvideo vom Gridone gibt es dort auch!

Tourengänger: lobojack

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T2
T4+
19 Jun 16
Periplo del Gridone · surlyswiss
T3
7 Nov 13
Monte Gridone o Limidario · Max64
T2
6 Okt 12
Gridone da Mergugno · beppe
T3

Kommentar hinzufügen»