Biwak auf dem Guscha


Publiziert von tricky Pro , 29. Juli 2018 um 10:08.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:27 Juli 2018
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Mountainbike Schwierigkeit: ZS - Fahrtechnisch anspruchsvoll
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   Spitzmeilengruppe 
Zeitbedarf: 1 Tage
Aufstieg: 1608 m

An diesem Astronomischen Datum sind wohl einige unterwegs gewesen den Blutmond/Mondfinsternis zu sehen. Auch wir waren am Biwakieren in der Fläche beim Guscha oberhalb Flums. Mit noch etwas müden Beinen, aber dank dem e-Bike hoch bis zur Alp Mädems Hintersäss. Ab da zu Fuss zum Guscha. Das Wetter warm und noch ohne Wind. Eine weitere Gruppe Biwakierte in der Nähe. Weitere Lichte sahen wir beim Hüenercopf. 

Die Mondfinsternis dauerte 103min. Hatte nur die kleine Kamera dabei, so genossen wir von Auge das Spektakel.

Die Nacht war angenehm mit wenig Wind. Am nächsten morgen zeichneten sich schon die ersten Regenwolken ab. Berggänger zogen hoch zum Hochfinsler. Die ersten leichten Regentropfen spürten wir beim loslaufen. Schon bald regnet, Donnerte und Blitze es beim Hochfinsler. Im leichten Regen fuhren wir dem Wetter davon Richtung Schönhalden wo wir eine Pause machten in dem Moment als der Regen stärker wurde. Nach der Pause weiter dem Single-trail runter nach Flums.

Tourengänger: tricky


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS
24 Dez 17
Schluderichopf · spez
T4
WT4
6 Feb 14
Guscha und Steingässler · Thöme
T3
6 Okt 14
Sonnige Tour über den Guscha · CampoTencia
WT2
6 Mär 15
Plattisegg · shuber

Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Bergamotte Pro hat gesagt:
Gesendet am 29. Juli 2018 um 17:43
Schöne Idee! Auf der Guscha habe ich auch schon biwakiert, nur wurde damals nichts aus Sonnenuntergang (geschweige denn Mondfinsternis).


Kommentar hinzufügen»