Piz Julier (3380m) von der Alp Güglia


Publiziert von Schneemann , 28. Juli 2018 um 09:24.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberengadin
Tour Datum:27 Juli 2018
Wandern Schwierigkeit: T4+ - Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: I (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 1200 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Auto zum Parkplatz bei der Alp Güglia - direkt beim blauen Wegweiser

Der Piz Julier ist Namensgeber des bedeutenden Alpenpass (Julierpass), ein gewaltiger Felsklotz (vor allem von Norden aus gesehn) und mit seinen 3380m Höhe auch eines der höchsten Ziele rund um den Julierpass. Gründe gibt es mehr als genug hier hinauf zu wollen - es wird einem zudem "einfach" gemacht, da es einen spektakulären, ausgeschilderten Weg/Steig gibt. Da ich sowieso einen Termin im Oberengadin hatte, war dieses Ziel schnell ausgemacht. Aufgrund der Höhe ist das Zeitfenster für die schneefreie Besteigung im Jahr auch eher kurz...

Tour:
Gestartet bin ich vom Parkplatz an der Alp Güglia, wo auch bereits schon ein weiss-blau-weisser Wegweiser zum Piz Julier hinaufweist. Wie leider immer am Julier, sind Touren mit dem ÖV fast nicht möglich. Die Tour ist zweigegliedert: ein blockiger Aufstieg, mit viel Wegsuche, bis zur Fuorcla Albana. Danach ein spektakulärer Steig durch eher stabilen Fels mit vielen Sicherungen bis zum Gipfel des Piz Julier.


Da es bereits viele Beschreibungen der Tour gibt beschränke ich mich hier auf eine Zusammenfassung meiner Eindrücke der Tour:

  • der obere Teil der Tour, ab der Fuorcla Albana, ist ein Highlight. Der fast unbezwingbar scheinende Piz Julier wird über eine ausgesprochen komplizierte Wegführung doch recht einfach zugänglich gemacht. Stellenweise wirkt es auch so, als hätte man den Pfad in den Fels gehauen.
  • Es hat sehr viel Eisen (Ketten und Geländer) am Fels verbaut. An den meisten Stellen waren diese Ketten für mein Empfinden aber unnötig oder auch nutzlos. Sie helfen aber immerhin bei der Wegfindung.
  • Apropos Wegfindung: aber der Fuorcla Albana ist's eher einfach, biegt man mal falsch ab, steht man meist sofort vor Wänden oder Abgründen. Bis dorthin durchs teils fast mannshohe Blockgelände ist's dagegen nicht immer einfach, die nächsten Markierungen auszumachen.
  • Grosse Schwierigkeiten gibt es keine, aber einzelne Stellen benötigen leichte Kletterei oder sind ausgesetzt (T4+, I).
  • Man ist in hochalpinem Gelände unterwegs - stabiles Wetter ist da immer von Vorteil. Insbesondere stell ich mir  Gewitter eklig vor, denn der Steig ist fast schon klettersteigähnlich mit Eisenketten verbaut und verläuft viel auf dem Grat - noch leichter kann man es den Blitzen nicht machen ;)
  • Man hört fast ständig Steinschlag am Piz Julier und noch mehr am Piz Albana. Die coole Wegführung umgeht diese Gefahrenstellen aber wohl recht effektiv.
  • Das Gipfelpanorama war trotz recht viel Bewölkung sehr eindrucksvoll - kann man nur weiterempfehlen.
  • Erstuanlicherweise brauchte ich für Auf - und Abstieg fast gleich lang.
  • Trotz der nicht allzuvielen Höhenmeter empfand ich die Tour als anstrengend. Ist's die Höhe? Wahrscheinlich liegts aber eher am kraftraubenden Blockgelände...

Fazit:
Schon lang wollte ich mal hinauf, hab aber immer den richtigen (schneefreien) Zeitpunkt verpasst. Heute hat's gepasst und war zugleich eine gute Möglichkeit der Sommerhitze im Unterland zu entkommen. Die Tour ist empfehlenswert und im oberen Teil fast schon spektakulär durch die Felslandschaft führend. Der untere Teil dagegen durch ewiges Blockgelände ist mühsam - sowohl im Auf- wie im Abstieg. Der Ausblick vom Gipfel ist aber grandios und entschädit für alles. Im Gegensatz zu den meisten andern Gipfel der Umgebung ist man bei dieser Tour wohl selten allein - aber vielmehr als einer Handvoll Bergsteiger bin ich heute (Wochentag) dennoch nicht begegnet.

Tourengänger: Schneemann


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4-
25 Aug 16
Piz Julier, 3380 m · roko
T4+ I
9 Jul 11
Piz Julier (3380 m) · alpinos
T4 L
26 Aug 17
Piz Julier · Hudyx
T4- I
2 Okt 14
Piz Güglia · cai56
T4 I
9 Aug 12
Piz Julier von Silvaplana · Bjoern

Kommentar hinzufügen»