Strela 2636 m / Chüpfenflue 2658 m


Publiziert von StefanP , 26. Juli 2018 um 21:11.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Davos
Tour Datum:24 Juli 2018
Wandern Schwierigkeit: T4- - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 390 m
Abstieg: 1095 m
Strecke:9 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Davos Talstation Parsenn, beide Standseilbahnen bis Weissfluhjoch
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Schatzalpbahn - Davos
Kartennummer:1197 Davos

Nach der gestrigen langen Tour unternahmen wir heute, bei schönstem Wetter, eine einfachere Tour. Wir fuhren mit der Parsennbahn auf's Weissfluhjoch, wanderten durch das Hauptertälli auf den Strelapass, von dort auf den Strela, weiter zum Chüpfenflue und stiegen von dort via Latschüelfurgga, Schönboden zur Schatzalp ab, wo uns die Bahn wieder runter nach Davos fuhr. Das war eine beinschonende Tour ;-)

Am 1. Juli 2018 unternahmen wir diese Tour bereits, jedoch noch mit dem Medergerflue, welchen wir heute beliessen. Speziell an der heutigen Tour war das Steinbockrudel, das wir in der grossen Schuttmulde nördlich des Gross-Schiahornes sichteten. Da waren ca. 25 Tiere auszumachen. Immer wieder imposant wie sich diese Steinböcke fort bewegen.
Der eigentliche Grund weshalb ich nochmals einen normalen Bericht verfasse, statt einen Kurzbericht, ist die Tatsache, dass zur Zeit der Felsenweg aus dem Hauptertälli zum Strelapass zeitweise gesperrt ist. Der seltsame Hinweis an der Parsennbahn: Mo - Do gesperrt wegen Steinschlaggefahr, Fr - So offen, machte uns stutzig und wir konnten das nicht nachvollziehen und widersetzten uns dem unsinnig scheinenden Verbot. Der wahre Grund fanden wir erst auf dem Strelapass. Dort wird beschrieben, dass die Luftseilbahn (Silbervogel, die Verbindungsbahn zwischen Strelapass und Hauptertälli) zurück gebaut wird. Infolge dieser Rückbauarbeiten um den einzigen Mast der Bahn bzw. das einholen der Seiltrassen, eben diese Steinschläge von Mo - Do. auslösen können und nicht etwa wie sonst das Regenwetter. Wir fanden die Gondeln noch ausserhalb der Talstation vor und fotografierten diese ein letztes Mal bevor sie verschrottet werden. Der Rückbau der Bahn ist kein Verlust für die Gegend, diese Bahn ist seit 2002 still gelegt und Bahnen hat es in dieser Region genug. Wie lange die Sperrung dauert, kann noch nicht vorausgesagt werden.

Tour vom 1. Juli 2018




Tourengänger: Conny_71, StefanP


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»