Höhenwanderung über die Pfänderkette vom Gebhardsberg zum Hochberg


Publiziert von teisenkopf , 11. Mai 2009 um 17:18.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Bregenzerwald-Gebirge
Tour Datum:20 April 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 750 m
Abstieg: 750 m
Strecke:Gebhardsberg - Fluh - Pfänderdohle - Pfänder - Egg - Hochberg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bus
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bus
Unterkunftmöglichkeiten:viele in Bregenz oder Umgebung

Ein Datum sollte man in einer Ehe nicht vergessen. Eigentlich wollte ich meiner Frau
hierzu ein verlängertes Wochenende am Bodensee zwischen Lindau und Bregenz schenken.
Sightseeing, romantische Spaziergänge, vielleicht ein Fahrrad ausleihen.

Sicher den Pfänder, Bregenz und Lindau kennt man schon seit der Kindheit aber die
Wahrnehmung verändert sich doch immer über die Jahre. Wir genossen zwei schöne Tage
in Lindau und in Hohenems, auch hier liessen wir aber schon das Rad zurück und wanderten
lieber über den Festungsberg Richtung Schloss Glopper. Was mir aber beim Radeln immer ins
Auge stach, war die attraktive Pfänderkette, welche sich wie in einem Halbkreis
das südostliche Seeufer entlangzieht.

Auch meine bessere Hälfte hat glücklicherweise mehr Spass am Laufen, und ihr
gefiel diese Idee einer Höhenwanderung. So brachten wir am Ende des zweiten Tages
die Fahrräder zurück, und meistens haben wir unsere Stiefel im Auto, sodass
wir uns auf den letzten Tag freuten und einem Wandertag nichts im Weg stand.

Dies war eine Spontanwanderung ohne Kartenmaterial oder blassen Schimmer
welche Wege uns hier erwarten könnten. Als Startpunkt hatte ich mir den Gebhardsberg
rausgesucht und schon bald nach dem flotten Anstieg von Bregenz aus wurde mir klar das
die Infrastruktur wohl das kleinste Probleme würde. Ein gutes Wegenetz mit vielen
Hinweisen, sowieso um den Pfänder, und ein wirklich attraktiver Höhenwanderweg über
die ganze Kette liessen keine Sorgen aufkommen.

Kurz vor dem Pfändergipfel entdeckte ich noch eine Wandertafel, die ich kurzerhand als
digitale Wanderkarte mitnahm. Hierauf lässt sich unser Weg vom Gebhardsberg über Fluh
zum Pfändergipfel und weiter über Moos, Hub sowie Egg zum Hochberg verfolgen. Nach
dem Hochberg begannen wir über die Lutzenreute mit dem Abstieg über das Dörflein
Eichenberg nach Lochau im Tal. Von dort aus gönnten wir uns dann den Bus zurück
zum Ausgangspunkt.

Wie man auf den Bildern sieht, hat man bei entsprechendem Wetter immer tolle Ausblicke
in alle Richtungen, und dies ist besonders im Frühjahr eine abwechslungsreiche
Tageswanderung, natürlich nicht sehr alpin aber doch reizvoll.

Komisch irgendwie kam mir der Pfänder als Kind immer viel eindrucksvoller vor...


Tourengänger: teisenkopf

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»