Chli Bielenhorn 2940m - Schildchrötligrat


Publiziert von Freeman , 9. Juli 2018 um 20:25.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum: 8 Juli 2018
Klettern Schwierigkeit: 4+ (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 230 m
Abstieg: 230 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Sidelenbach (Furka)
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Sidelenbach (Furka)
Unterkunftmöglichkeiten:Sidelenhütte
Kartennummer:1:25'000 Blatt 1231 Urseren

Das Chli Bielenhorn, eine bekannte und gern begangene leichte Gratkletterei.

Im Rahmen eines Fels & Eis Kurses der SAC Sektion Lägern haben wir u.a. das Chli Bielenhorn bestiegen.
Wir waren drei Seilschaften mit insgesamt 7 Personen.
Ich 'durfte' vorne weg. Ich war zwar schon zwei Mal am Schildchrötligrat nur hatte ich die Route nicht mehr im Gedächtnis. Irgendwie habe ich die Bohrhaken schlecht gesehen. Zwei Mal stand ich mit der Nase vor dem Stand und habe ihn trotzdem nicht gesehen. ;-)
Hinten immer etwas 'geschoben' von unserem flinken Bergführer Tom.

Zustieg:
Von der Sidelenhütte steigt man in östlicher Richtung der gut sichtbaren 'Untere Bielenlücke 2892m' entgegen. Man steigt bis an den nördlichen Fuss des Nixen. Hier ist der Einstieg und ein Bohrhaken auf ca. 5m Höhe sichtbar. Mit einem kräftigen Zug hat man die erste kleine Herausforderung bereits gemeistert.

Routenbeschreibung:
  • Die Route führt über zahlreiche Seillängen vom Einstieg am Nordfuss des Nixen bis zum Gipfel des Chli Bielenhorn.
  • Die gesamte Route ist mit Bohrhaken gut abgesichert.
  • Es hat auch ältere Schlaghaken.
  • Keile und Friends sind nicht notwendig, können aber für kürzere Seillängen oder zusätzliche Sicherungen eingesetzt werden.
  • Der Fels ist fest.
  • Die Kletterei ist schön und eignet sich als Ausbildungstour.

  • Einstiegsseillänge 4a bis zum ersten Stand.
  • Weiter über Blockfelsen zum Einstieg auf den Nixen.
  • Nixen 5a mit zwei Bohrhaken und zwei Schlaghaken abgesichert.
  • Abseilstelle (ca. 22m) vom Nixen direkt an der Kante, braucht etwas Mut und Kraft.
  • Nächste Seillängen 4a, dazwischen auch Gehgelände.
  • Klagemauer 7b+. Die meisten Begeher werden die Klagemauer mit Bergschuhen nicht lösen. Somit behilft man sich mit zwei Trittschlingen und chnurzt sich hoch.
  • Man kann die Klagemauer auch links (3 BH) leicht aber ausgesetzt umgehen.
  • Leichtes Gelände 3b am Schildchrötli vorbei. Das Schildchrötli ist eine 'kleine' Felsformation auf einem Felstürmchen.
  • Nach der Nadelspitze gegen Norden Ausstiegsmöglichkeit.
  • SL 4a danach leichter Gratverlauf 3a-3c bis zum Gipfel des Chli Bielenhorn.

Vom Gipfel kann man über eine kurze Felsstufe das Abseilen üben oder über ein Felsband absteigen oder dem Grat weiter gegen Osten folgen und an den Ketten entlang absteigen.

Dies ist eine interessante und eher einfache Gratkletterei.
Wunderbare Sicht zu den berühmten Kamelen, Gross Bielenhorn, Sidelenhorn, Gross Furkahorn, Chli Furkahorn und noch zahlreiche andere Erhebungen bis weit gegen Osten, Süden und gegen Westen zu den Bergriesen im Wallis.

Ausbildungstour mit 'unserem' Bergführer Tom Rüeger und der SAC Sektion Lägern.

Tourengänger: Freeman


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T5 L II WS
4+
T5 4+
11 Jun 17
SE-Grat zum Grossen Bielenhorn · dominik
4+
13 Jun 09
Klein Bielenhorn, 2940 · Baldy und Conny
T3 IV
1 Jul 18
Chli Bielenhorn (2940 m) · beppu

Kommentar hinzufügen»