Schiberg Nord und Süd


Publiziert von Djenoun , 7. Juli 2018 um 23:16.

Region: Welt » Schweiz » Schwyz
Tour Datum: 7 Juli 2018
Wandern Schwierigkeit: T4 - Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   CH-SZ   Oberseegruppe 
Aufstieg: 1200 m
Abstieg: 1200 m
Kartennummer:1153 Klönthal

Nebelbänke waren prognostiziert für das Wägital, was dann auch zutreffen sollte - kaum verwunderlich nach den Regenfällen der letzten Nacht und der doch warmen Luft.
Genauso wenig erstaunlich war, dass wir, meine Schwester begleitete mich heute, bereits bei der Alp Aberli eigentlich durchgeschwitzt waren. Die Luftfeuchtigkeit betrug weit über 80%, im krautigen Aufstieg war es eher schwül.
Im Lauf des Tages besserte es aber zusehends, der Aufstieg über den SW-"Grat" und die Überschreitung des Schibergs war wie immer wunderschön, garniert mit Blumen, der Tiefblick nach Ahornen nebelfrei.

Nach einer ausgedehnten Gipfelrast stiegen wir zur Furgge ab und querten auf dem Weg durch die Schneeschmelzi hinüber zum Bockmattlipass. Durch die Chälen ging es dann hinab zur Bockmattlihütte und weiter via Schwarzenegg und Fällätschen zurück zur Seestrasse. Auch diese Passage ist sehr lohnenswert und dem Rückweg ab Furgge via Hohfläschenmatt gerade bei eher nassen Verhältnissen vorzuziehen, obwohl man anschliessend noch einen Kilometer auf der Strasse zurück zum Ausgangspunkt gehen muss.

Eine schöne Tour, hat mich sehr gefreut, mit A. unterwegs zu sein.

Tourengänger: Djenoun


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»