Gonzen via Gemsweid, runter via Follawald und Follaplatten


Publiziert von otti , 10. Mai 2009 um 17:46.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:10 Mai 2009
Wandern Schwierigkeit: T6- - schwieriges Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 1250 m
Abstieg: 1250 m

Nachdem Berglurch und ich am Bahnhof Sargans Ossi aufgeladen haben, fuhren wir noch ein paar Höhenmeter hoch Richtung Prod zu Punkt 731. Dort hat es einen kleinen Parkplatz. Für den Aufstieg wählten wir die selbe Route wie Delta im letzten Oktober. Der Routenbeschrieb ist hier zu finden. Dem ist nichts mehr anzufügen. Wir hatten im letzten Streckenabschnitt durch die Lawinenverbauungen noch ein wenig Restschnee, doch dieser störte nicht und wird sich bei diesen Temperaturen bald einmal endgültig verabschieden.

Nachdem wir die Aussicht genossen, uns einen Saft (für alle Nicht-Thurgauer, Saft ist Suure Moscht, Apfelwein oder wie auch immer ihr Nichtapfelschweizer dieses edle Getränk nennt) gönnten und die obligaten Fotos schossen, machten wir uns an den Abstieg. Ossi hatte einen Geheimtipp für uns und so ging es direkt über ein Schneefeld zur Folla. Anschliessend traversierten wir immer mehr oder weniger direkt unter der Südwand Richtung Osten. Dummerweise verhauten wir uns zwei, drei Mal und so wurde das T5 mit T6-Passagen gespickt. Nach mehrmaligem Ansetzen erwischten wir dann denn Übergang zu den Follaplatten. Von diesen ging es den Wegspuren entlang zurück zum Ausgangspunkt der Tour.

An dieser Stelle ein Dankeschön an Ossi und den Allgäuer. War eine perfekte Sonntags-Frühlings-Einstiegs-T6-Tour. Der Sommer kann kommen...

Tourengänger: ossi, otti, Berglurch

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

ossi hat gesagt: Grins....
Gesendet am 10. Mai 2009 um 19:16
der Geheimtipp ist im SAC-Führer zu finden, geheim sind höchstens unsere amüsanten Verhauer in den Gonzenbruch...;)

Berglurch hat gesagt: RE:Grins....
Gesendet am 10. Mai 2009 um 20:04
... das bleibt hoffentlich auch geheim ;-)

Obwohl, die Routenwahl war ja sehr logisch ;-)


Kommentar hinzufügen»