auf der Napf-Herzschlaufe unterwegs


Published by Felix Pro , 13 December 2018, 19h30. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Bern » Oberaargau
Date of the hike:19 June 2018
Mountain-bike grading: F - Easy
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE   CH-LU 
Time: 2:30
Height gain: 550 m 1804 ft.
Height loss: 550 m 1804 ft.
Route:Wyssachen, KH - Abzw. Roggengrat - Wyssachen - Dürrenbühl - Ryftal - Hueb - P. 681, Stutz - P. 720, Höck - P. 788 - Eriswil - Stegmatt - Obertalhöhi - P. 839 - P. 861 - P. 865 - P. 856 - Schürhüsli - P. 817 - Wald - Hilferdingen - Schumacherhof - Stutzhüsli - P. 727 - Mühlematt - Lochmühle - Ufhusen - P. 668 - P. 649 - Huttwil: Ribimatte - Schwarzenbach: P. 642, P. 636, P. 643 - P. 673 - Möösli - Dürrenbühl - Abzweigung Roggengrat - Underi Hohstäge - Oberi Hohstäge - KH
Maps:1148 - Sumiswald

Ein fünftes Mal „zieht“ es uns aufs Rad - zu einer leichten Ausfahrt über naheliegende Höger in unserer und den Nachbargemeinden Eriswil, Ufhusen und Huttwil; stets von schönstem Wetter begleitet.

 

Erst können wir ab dem Kappelhüsli rasant zum Mannshusbach abfahren, danach rollen wir eher gemächlich ab der Abzweigung Roggengrat durchs Dorf Wyssachen nach Dürrenbühl. Hier verlassen wir die Hauptstrasse und folgen Nebensträsschen rechts der Wyssachen talauswärts, fahren via Ryftal und Hueb nach Stutz, P. 681. Ab hier gilt es nun erstmals etwas kräftiger in die Pedalen zu treten, um die nur wenig ansteigenden Hänge hinauf zu P. 788 zu bewältigen.

 

Eine kürzere Abfahrt erfreut uns hinunter nach Eriswil; hier schliesst sich wiederum eine längere Steigung zur Stegmatt, dann eher wieder beschauliches Fahren, zur Obertalhöhi an.

Um diesen Hubel herum gestaltet sich der Untergrund erst etwas ruppig, anschliessend sind einige Auf und Abs bis zu P. 861 zurückzulegen, bis wir, am  Chüechnubel vorbei zu Hof und mächtigem Einzelbaum auf P. 865 bei Hegen ausrollen - und uns im nahegelegenen Hof aus dessen Selbstbedienungs-Kühlschrank ein erfrischendes Getränk gönnen.

Zurück auf P. 865 wenden wir uns der Strasse zu, welche uns weiterleitet nach P. 856 und Schürhüsli; eine sehr gemütliche Fahrt ist uns hier beschieden.

 

Im selben Stil geniessen wir das Dahinfahren durch die weiten landwirtschaftlichen Flächen bis zu P. 817; nun folgt eine Strecke in den Hilferdinger- und Grechtigkeitswäldern. Wieder auf offenes Gelände fahrend, passieren wir Wald und rollen gemütlich weiter durch Hilferdingen, Schumacherhof und Stutzhüsli und schliesslich sanft hinunter zu P. 727. Hier beginnt nun die Abfahrt über Mühlematt zur Lochmühle; nur kurz ins Schwitzen kommen wir, um die letzte Anhöhe vor Ufhusen zu meistern. Eine bilderbuchmässige Einfahrt ins Dorf - mit kurzem Halt davor bei den gewinnenden Geissen - leitet uns zur Kirche und Dorfladen, vor jener wir uns zu einer kurzen Pause niederlassen.

 

Der Verbindungsstrasse ins Blumenstädtchen entlang radeln wir erst bequem wieder in den Kanton Bern zurück; kurz vor dem östlichen Gewerbe- und Industriequartier von Huttwil wird die Fahrt für nur kurze Zeit etwas rassiger. Auf der Hauptsrasse angelangt, verlassen wir diese jedoch bald wieder, um im Dorfteil östlich der Langete einer wenig befahrenen Route zu folgen. Dabei sichten wir schönste alte, herausgeputzte Gebäude, bevor wir an der Ribimatte vorbei wieder auf die vielbefahrenen Hauptverkehrsachsen zurückkehren.

 

 

Über die von mir hundertfach benutzte Busstrecke auf der Ausfallstrasse nach Sumiswald fahren wir dorfauswärts nach Schwarzenbach; eingangs Huttwilwald biegen wir ab in die Strasse Richtung Fritzeflue / Fritzenfluh - Tunnel. Nach der Waldpassage (auf neuerem separatem Veloweg) beginnt die längere, noch gut fahrbare, Steigung hinauf nach Möösli.

 

An einigen Häusern und Betrieben im Vorortsgelände vorbei fahren wir in Dürrenbühl ein; durchs Dorf Wyssachen hindurch ist die Abzweigung Roggengrat unschwierig zu erreichen.

 

Einen letzten Effort verlangt allerdings die Steilzufahrt ab Underi Hohstäge zur Oberi Hohstäge nach Äbnit; ein leichteres Ausrollen stellen die letzten Meter zum Kappelhüsli dar.


Hike partners: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»