Wegen Schlechtwetter nur eine Schneewanderung auf den Gandeggrücken


Publiziert von pete85 , 10. Juni 2018 um 19:01.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum: 4 Juni 2018
Hochtouren Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 1:45
Aufstieg: 200 m
Abstieg: 200 m

Ursprünglich sollte es nach der Breithorn Nordwand gestern mit Ulla heute mit meiner Freundin über den Normalweg aufs Breithorn gehen.
Nun warteten wir in der Früh (wie so viele Andere auch) darauf, dass die aufgetretene technische Störung an der Seilbahn zum kleinen Matterhorn behoben wird. Nach etwa 1 h entschieden wir uns bis zum trockenen Steg hochzufahren - vielleicht erfährt man dort mehr. Und sollte die Störung nicht zu beheben sein, so hatten wir uns entschieden auf das Theodulhorn zu steigen. Am trockenen Steg wurden wir zunächst auch vertröstet, dass es nicht mehr lange dauern wird - nach weiteren 45 Minuten aber die Gewissheit - durch einen Kabelbruch geht heute nichts mehr.
So brachen wir dann auch über den Gandeggrücken auf Richtung Theodulhorn. Aufgrund der fortgeschrittenen Zeit fing es leider schon auf dem Gandeggrücken (wir waren gerade am Hinüberqueren zum Theodulhorn) an zu schneien.
Leider war es Schneeregen, so dass wir innerhalb kurzer Zeit doch recht nass wurden. Da der Schneeregen auch eher zu- als abnahm, traten wir den Weg zurück zur Seilbahnstation an. Wir wollten nicht komplett durchweichen, schließlich ist morgen auch noch ein Tag und mit trockenen Sachen kann man einen zweiten Anlauf starten...

Die Wanderung am Gandeggrücken ist unschwierig und (sofern kein Schnee drüber liegt) rot-weiß markiert. Heute gab es wie so oft in den letzten Wochen Spurarbeit im Nassschnee. Vom Gandeggrücken wäre es dann auf dem Gletscher weiter Richtung Theodulhorn gegangen.

Tourengänger: pete85


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»