Ausweichtour: Tag 1 von 4, Les Diablerets


Publiziert von MunggaLoch , 6. Mai 2009 um 10:16.

Region: Welt » Schweiz » Waadt » Waadtländer Alpen
Tour Datum:30 April 2009
Ski Schwierigkeit: WS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VD   CH-VS 
Aufstieg: 490 m
Abstieg: 780 m
Strecke:Bergstation Les Diablerets - Südseite Le Dome durch Felsband - Gipfel Les Diablerets - Cabane de Prarochet

Geplant wäre eine 4 tägige Tour mit "Berg und Tal" auf Finsteraarhorn gewesen. Und eigentlich habe ich mich auf die Tour gefreut. Doch leider machte Petrus, zusammen mit Frau Holle einen Strich durch die Rechnung. Wegen zu grosser Lawinengefahr und schlechten Bedingungen begaben wir uns weiter gegen Westen und erlebten so eine doch auch recht abwechslungsreiche Ausweichtour.

Wir starteten bei der Bergstation von Glacier3000. Auf den Les Diablerets ist es nicht wirklich ein Problem. Entgegen meiner Sommertour hier rauf, sind wir aber südlich vom Le Dome durchgegangen. So durch ein Felsband, wobei ich nicht mal weiss, ob man da im Sommer durch kommt...

Die Abfahrt war dann herrlich. Obwohl es nicht sehr steil ist und eher sonnig war der Schnee noch fantastisch und ein paar Pulverschneekurven sind dringelegen.

Die Prarochet-Hütte ist etwas speziell ;-) Sie gehört keiner SAC Sektion sondern einem Skiclub oder so. Die Hüttenwartin kam auch extra wegen uns nach oben. Dementsprechend war die Hütte eiskalt. Ich selber bin ja nicht wirklich ein "Gfröhrli", aber es wurde einfach nicht recht warm und so habe sogar ich um Mitternacht die Mütze angezogen, damit ich nicht friere...

...weiter zu Tag 2...


Tourengänger: MunggaLoch

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Sputnik Pro hat gesagt: Schade...
Gesendet am 6. Mai 2009 um 13:52
...hat's schon wieder nicht geklappt mit dem Finsteraarhorn. Das ist halt das Problem wenn man organisiert geht, so ist man an ein Datum gebunden und kann nicht spontan gehen wenn die Bedingungen perfekt sind. Versuch es doch im Sommer, das Finsteraarhorn ist nicht besonders schwierig.

Viel Glück!


Kommentar hinzufügen»