Vom Weg abgekommen


Publiziert von Mo6451 Pro , 16. Mai 2018 um 18:53.

Region: Welt » Frankreich » Cote d'Azur » Calanques
Tour Datum:16 Mai 2018
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: F 
Zeitbedarf: 4:30
Aufstieg: 451 m
Abstieg: 395 m
Strecke:9,6 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Metro 1 Colbert - Castellan; Bus 19 Castellan - Mandrague de Montredon; Bus 19 Mandrague de Montredon - Callelongue
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Bus 23 Beauvallon - Rond Point du Prado Metro; Metro 2 Rond Point du Prado Metro - Castellan; Metro 1 Castellan - Colbert
Kartennummer:alpenvereinactiv.com, IGN Les Calanques

Eigentlich ist es schon viel zu warm für die Calanque. Bei strahlendem Sonnenschein bin ich heute zu meiner erste Wanderung in den Calanques gestartet. Der Bus von Mandrague de Montredon nach Callelongue war zum bersten voll. Auch etliche Gruppen waren unterwegs, allerdings alles nur Franzosen.
 

Am Anfang schon das bekannte Prozedere, ein steiler Aufstieg über immer speckiger werdende Felsen, mit einigen wunderbar ausgesetzten Stellen, aber immer gut markiert.

Der Abstieg erfolgt dann auf schönem breiten Weg, schon fast ein Spaziergang. So zieht sich der Weg eine Weile hin, bis es ganz spontan wieder steil aufwärts geht. Man umgeht hier den kleinen Ort Marseilleveyre. Unten am Wasser nutzen schon etliche das schöne Wetter für ein Bad im Mittelmeer.
 

Immer weiter erreiche ich das Vallon des Queyrons. Hier zweigt ein sichtbarer Pfad runter zum Wasser ab. In einige Karten ist ein Pfad eingezeichnet, in der offiziellen Calanques Karte gibt es den nicht. Ein Versuch ist es wert. Es bleibt dabei, abrupt endet der Pfad vor mir nur noch unüberwindbare Felsblöcke.
 

Zurück folge ich nun dem Wanderweg zum Vallon de Podestat. Natürlich geht es wieder aufwärts und immer der Sonne ausgesetzt. Und danach gleich wieder abwärts.

So langsam muss ich mal über eine Pause nachdenken, aber vorher will ich mir noch den Einstieg in den Weg Nr. 5 anschauen.
 

Dann finde ich auf dem Grat die Markierung mit dem Hinweis difficulte. Es geht erst einmal weiter abwärts auf gut sichtbarem Pfad. Dann auf einmal verschwinden die deutlich Markierungen und es gibt viel Pfade.
 

Ich nehme mein GPS zur Hilfe, aber das hilft mir dann auch nicht weiter. Ich gerate auf den Weg 5a und der führt in eine Sackgasse. Also alles wieder zurück. Irgendwo fehlt eine Markierung oder ich habe sie nicht gesehen.
 

Gemäß Karte verläuft der Wanderweg weiter oben, aber ich finde den richtigen Abzweig nicht. Muss ich wohl mal von der anderen Seite versuchen. Jetzt gehe ich zurück zum Abzweig und folge dem Wanderweg Richtung Col de Cortiou. Hier stößt der Weg Nr. 5 wieder auf den normalen Wanderweg.

Dazwischen geht es mal ordentlich steil aufwärts, so dass die Gruppe vor mir ins Stocken gerät. Weiter oben ist jetzt endlich Zeit für eine Mittagspause da sich mein operierter Zeh unangenehm bemerkbar macht. Ist wohl doch noch etwas früh nach der Operation für solche Wanderungen.
 

Ich bleibe hinter der Gruppe, die immer häufige eine Pause machen muss. Auch wenn die Höhe recht niedrig klingen, die Calanque sind konditionell anspruchsvoll. Nach dem Col de Cortiou folgt wieder ein hübscher steiler Abstieg zum Col de Sormiou.

Hier nehme ich die Straße abwärts Richtung Haltestelle Beauvallon. Dort habe ich Glück, dass der Bus gerade einfährt. Mit Bus und Metro zurück zum Hotel. Ruhepause für meinen Zeh.

Tour solo


Tourengänger: Mo6451


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 40108.gpx aufgezeichneter Track

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»