Wintermessungen Findelengletscher 2009


Publiziert von Delta Pro , 29. April 2009 um 19:59.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum:15 April 2009
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 2 Tage

Zum ersten Mal arbeitshalber auf den Firnebenen des Findelgletschers – vom frühlingshaften Jura mitten ins Hochgebirge
 
Man betrachte diese Gletscher-Einträge eher als Fotosafaris und als Zustandsbeschreibungen unserer Schweizer Eismassen, als eigentliche Tourenberichte Konkrete Infos zu allfälligen Wiederholungen der Tour sind (i) eher hypothetisch und (ii) stossen kaum auf Gegenliebe. Denn: Wer darf schon (i) mit der Air Zermatt am Weisstor auf 3500 m.ü.M. landen und wer möchte schon (ii) bis zum Eindunkeln mit einer 6-Meter Stange in den Hand den Schnee durchlöchern und ein 4-Meter Loch in den Schnee buddeln? Na also.
 
Auf dem Findelengletscher liegt momentan ausgesprochen viel Schnee! Die Skitouren-Verhältnisse in der Region sind wohl so gut wie selten und werden es noch eine Weile bleiben. Über 3000 m.ü.M. findet man verbreitet mehr als 4 Meter Schnee, aber auch auf der Gletscherzunge hat es noch 2 Meter. Man gebe darauf Acht in der Gant (Skizirkus und Pistenkreuzung unterhalb des Findelgletschers) die letzte Bahn nicht zu verpassen, sonst wird die Reise nach Zermatt mühsam – wie am ersten Abend wir erleben durften: mühsames Skitragen, Gegenaufstieg usw., ca. 2 Stunden. Bei der Reise zum Gletscher am zweiten Tag nahmen wir noch das Spitzchen des Stockhorns mit – ein freilich sehr billiger Gipfel: In einer halben Stunde von der Bergstation des Stockhorn-Skiliftes steht man oben. Trotzdem war die Wolkenstimmung, angetrieben von starkem Südwind durchaus sehenswert, von den Blicken ins Zermatt 4000er Orchester ganz zu schweigen.

Tourengänger: Delta

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

MicheleK hat gesagt: Immerhin -
Gesendet am 1. Mai 2009 um 10:55
wenn ich mit der 6m Stange bei mir anfange dann treff ich hoechstens auf die U-Bahn - und die veraendert sich zum Glueck nicht so schnell und auch nicht saisonal :-)

vom Buddeln ganz abgesehen - ich wuerde direkt im Tower landen wie zu fruehen Zeiten - um da erst recht mit Graben anzufangen :-))

Noch Gute Touren und schoene Gruesse.
Michele

ps: Ich glaube ich habe im Leben etwas falsch gemacht :-) v.a. damals das falsche Institut gewaehlt...


Kommentar hinzufügen»