Baselholde im Kanton Aargau


Publiziert von Henrik Pro , 21. April 2018 um 14:30.

Region: Welt » Schweiz » Aargau
Tour Datum: 8 April 2018
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-AG 
Zeitbedarf: 1:30
Strecke:Gourmessa mit Claudia im Asphof - Rothenflue
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Claudiamobil
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Claudiamobil
Kartennummer:Unauffälliges Keltengrab

... die Reservation war zwingend. Wir wurden auch gebeten, etwas später zu kommen, da auf dem Asphof „gebruncht“ werde!  Und „Brunchen“ ist trendig. Für das Baselland stand Baselstadt Pate und meine Intention in Form eines Mails nach Liestal! Dem ist tatsächlich so....
 
... das Claudiamobil rückte an und ich stieg zu. Im Kirschblütenland ist der Frühling voll im Gange – das bedeutet an diesem 8. April, dass was über Räder, egal wie viele irgendwo verbaut waren, verfügte, unterwegs war! Massen!
 
... beim Asphof standen vier Range Rover der neuesten Generation, ein Land Rover 110 und ein Aston Martin! Mein Puls ging etwas schneller als sonst....
 
... um der prallen Sonne etwas zu entgehen, schnappte ich einen kleinen quadratischen Tisch, der ausserhalb des Settings noch stand, und stellte ihn ohne zu fragen unter die schattenspendende Birke auf dem Hofareal...
 
... kurz und bündig die Bestellung: Rösti mit Leberli – die Besten wurden wir schon mal vorgewarnt, wenn man das überhaupt so beschreiben kann und will....
 
... und wirklich: diese Leberli können problemlos mit denen auf der Hofstetter-Matte mithalten.
 
... Claudia ächzte etwas hinterher, denn der Teller war sehr üppig bestückt. Obligat steht Leitungswasser auf dem Tisch, wenn wir zu Tische sitzen, ich bin gerne bereit zwei Franken zu bezahlen, wenn das diesbezüglich erforderlich ist.
 
... statt nach dem Mahle zu ruhen, fuhren wir auf den Limperg, für einen kleinen Spazi. PP waren rar. Claudia erhaschte gerade noch ein Plätzchen.
 
... an Punkt 650, an der Hauptstrasse und dem breiten Mergelweg war so ein PP, und die Stossstange ruhte auf Aargauer Boden, während das Heck auf Baselbieter Boden zu stehen kam! Unterwegs waren Dutzende. Spektakulär war nichts, eigentlich. Hingegen beschäftigten mich die Flurnamen:  Winter-, Ort- und Baselholde. Und was macht die  Baselholde auf Aargauer Kantons- und Staatsboden? Wenn „hold“ lieblich bedeutet, wie kommt dieser Flurnamen an einen abschüssigen Flecken oberhalb Wittnau – ich bin nicht fündig geworden. Sollte es aber eine Bewandtnis haben, dass liebliche Stadtjungfrauen in Wittnau zu alter Zeit einen Reigen getanzt haben könnten, dann soll mich freuen. Ob die prähistorische Wehranlage am Horn ob Wittnau auch damit in Zusammenhang zu bringen ist, entzieht sich meiner Kenntnis.
 
... und „hold“ in Englisch findet sich ja als Songtitel bei den Beatles.... 
 
... und schliesslich... Claudia spazierte neben mir... eine holde Angelegenheit!


Gourmessa mit Claudia

Tourengänger: Henrik


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»