Schüpfheim - Lammschlucht - Flühli (LU)


Publiziert von Baeremanni Pro , 19. März 2018 um 17:15.

Region: Welt » Schweiz » Luzern
Tour Datum: 2 November 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-LU 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 339 m
Abstieg: 172 m
Strecke:Schüpfheim Bhf - Lammschlucht - Flühli (LU)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:ÖV
Zufahrt zum Ankunftspunkt:ÖV
Kartennummer:244t Escholzmatt

Alfred, einer meiner Wanderkameraden vom SAC hat mich eingeladen mit Ihm nachstehende Wanderung für unsere Senioren zu rekognoszieren.
Mit der Bahn nach Schüpfheim (LU) ins Entlebuch. Nach dem obligaten Startkaffe etwas den Geleisen entlang zurück, bei der Barriere über die Geleise und NW hinüber zur Kleinen Emme. Offenbar heisst diese nur so bis Schüpfheim, denn weiter oben ist sie als Waldemme benannt. (Spielt ja keine Rolle für die Wanderung)
Weiter gegen den Wasserlauf. Im Badschache über die Brücke auf das andere Ufer. Noch ist es eine Zufahrtsstrasse zu einem Bauern. Bald aber folgt ein angenehmer Weg in die Schlucht hinein. Was auf dem Profil flach aussieht wird nun durch eine rechtes auf und Ab abgelöst, allerdings ohne grössere Schwierigkeiten.
Beim Chlusboden ieder über die Brücke auf das andere Ufer, fast flach über das Feld bis zu P.770. Dafür jetzt steil hinauf über den Chlusstalde zur schönen Kapelle. (Dort haben wohl die alten Fuhrknechte für ihr Gefluche abgebüsst)
Nach der Brücke über den Staubbach wieder etwas hinunter zum oberen Rand der Schlucht. Da das Laub schon mehrheitlich von den Bäumen gefallen ist, bieten sich einige grandiose Tiefblicke in die Schlucht hinunter. Beim «Kärdeli» ist deg hinunter in die Schlucht und auf die alte Brücke gesperrt und wir müssen einige Meter auf die Landstrasse. Die neue Brücke ist noch im Bau, aber für uns Wanderer problemlos passierbar und so kommen wir wieder auf die andere Seite der Waldemme. Weiter führt der Wanderweg demr heute recht zahmen Fluss entlang. Bei P.866 treffen wir wieder auf die Landstrasse und eine weitere Brücke. Über die Brücke und weiter auf dem Wanderweg etwas hinauf zur der von weitem sichtbaren Kirche. Von dort sind es nur noch wenige Minuten ins Zentrum von Flühlimit dem altehrwürdigen Hotel und Kurhaus.
Bei einem Gerstensaft fand auch diese Wanderung ihren Abschluss.

Tourengänger: Baeremanni


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»