Kampermauer (1220m), Reichramiger Hintergebirge


Publiziert von Tef Pro , 19. April 2009 um 22:24.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Oberösterreichische Voralpen
Tour Datum:12 April 2009
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Aufstieg: 350 m
Abstieg: 350 m
Strecke:Puglalm- Karl-Rumplmayr-Steig- Kampermauer
Zufahrt zum Ausgangspunkt:vom Hengstpaß bergab nach Osten, dann links ab zur Puglalm.
Kartennummer:Kompass Nr. 70

Südöstlich des Hengstpasses liegt auf der linken Seite über der Puglalm (873m) der Felskamm der Kampermauer, der zum Reichramiger Hintergebirge gehört.
Hier sind die Kletterer zu Hause, bis auf eine Ausnahme: der Karl-Rumplmayr-Steig führt durchwegs steil durch eine wunderschöne, abwechlungsreiche Landschaft hinauf zum Kreuz auf 1220 Meter.
Durch Windbruch muß man den Pfad ein, zweimal verlassen und sich durchkämpfen (deswegen das +). Man startet bei der (momenan leider geschlossenen) Puglalm. Schwache blaue Markiereungen leiten zum Waldrand. Ab da is der Weg immer klar ersichtlich. Es geht eine Grasrinne steil empor, oben quert man nach rechts hinüber zu einer weiteren Rinne. Dann kommt man in Latschenbereich und erreicht den Kamm.
Diesem Kamm folgen wir nun aufwärts, zuletzt mit ein paar Felsen und einigen Sicherungen. Direkt beim Kreuz mit Gipfelbuch ( schöne güße an Herrn Humpel, der anscheinend fast jeden Tag hier hoch steigt!) befindet sich eine kleine Bank, auf der man wunderbar sitzen, schauen und genießen kann. Der Rundumblick ist trotz der geringen Höhe beachtlich. Nach langer Pause stiegen wir auf gleichem Weg wieder ab.

Tourengänger: Tef

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

V-

Kommentar hinzufügen»