Skitour Hochreichhart Westrinne


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 7. Februar 2018 um 08:58.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Seckauer Tauern
Tour Datum: 1 Februar 2018
Ski Schwierigkeit: S+
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   A-ST 
Aufstieg: 1360 m
Abstieg: 1360 m

Die Westflanke des Hochreichhart bietet einige steile Rinnen, die direkte Gipfelrinne zudem einige Meter steile Wiesenkletterei im unteren Teil. Der Zustieg ist jedoch mühsam und führt über steile Schlägerungsflächen oder dichten Altbestand. Hat man aber einmal das Dürrtal erreicht, so wird das Gelände freundlicher. Aber bald geht es rechts in die steile Rinne, wenn diese wie bei uns Zuckerschnee aufweist, ist der Aufstieg rechts mühsam. Leider herrschte ab dem halben Anstieg dichter Schneefall und Sturm, daher war die Abfahrt im White-Out über das Brandstättertörl nicht besonders lohnend!

AUFSTIEG: Vom P. Waldsäge zum Ingeringsee und am rechten Ufer zur neuen Kapelle. Hier nun gerade hinauf in den Wald und immer den lichten Schlägen aufwärts folgen. Auf ca. 1700m quert man nun nach links ins Dürrtal und folgt diesem bis unter die Rinne. Hier nun durch eine der 3 Rinnen (links und rechts 40°, mitte 40° und 3m Stelle im Steilrasen (2 Eisgeräte)) zum Gipfel.

ABFAHRT: Kurz dem Südrücken folgen und anschließend durch die Steilflanke ins Brandstättertörl. Weiter durch den Brandstättergraben und auf einer Forststraße nach rechts zu einem Marterl. Am besten dem Forstweg zurück zum See folgen.

LAWINENGEFAHR/SCHNEE: 1 (Geringe Lawinengefahr – Altschneeproblem und spontane Gleitschneelawinen noch möglich.); Gesetzte Schneedecke, wegen dem schlechten Wetter kein Wärmeeintrag.

MIT WAR: Tanja

WETTER: Anfangs noch sonnig, bald aber Schneefall und dichter Nebel 

Tour beschrieben von Matthias Pilz (mammut-extreme@gmx.at), ©Matthias Mountaineering

Tourengänger: Matthias Pilz


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 38967.gpx Track der Tour

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»