Fikenloch (2406m)


Publiziert von Pasci Pro , 19. April 2009 um 17:44.

Region: Welt » Schweiz » Obwalden
Tour Datum:18 April 2009
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: Östliche Melchtaler Alpen   CH-OW   CH-NW 
Zeitbedarf: 4:45
Aufstieg: 600 m
Abstieg: 600 m
Strecke:Melchsee-Frutt - Tannalp - Fikenlock

Je näher wir der Stöckalp kommen, desto stärker wird der Regen - dabei wurde besseres Wetter prophezeit in den Voralpen. Auf der Melchsee-Frutt schneit es kräftig, aber wir machen uns trotzdem auf den langen Weg Richtung Fikenloch.

Der Aufstieg zum Fikenloch führt erstmals dem offiziellen Winterwanderweg entlang bis zur Tannalp, immer ganz leicht ansteigend. (WT1, 1h) Das Wetter wird besser - es schneit nicht mehr!

Ab der Tannalp verlässt man die Zivilisation und ist auf sich selber gestellt. Der Weg wird steiler und der Aufstieg mühsamer. Obwohl in der Nacht nur 10 cm Neuschnee gefallen ist, sinken wir immer wieder verhältnismässig tief im Altschnee ein. Der Aufstieg wird zu einer richtigen Qual und das Ziel will und will, obwohl ständig vor Augen, einfach nicht näher kommen. 1 3/4  Stunden ab Tannalp haben wir es dann geschafft - ziemlich erschöpft. (1.75 WT2) Das Wetter wird wieder schlechter!

Die Option von hier das Schwarzhorn zu besteigen schlagen wir schnell in den Wind. Der Weg ist sehr steil und ausgesetzt. Gemäss SAC Führer Zentralschweizer Voralpen eine Kletterei im II-III Grad. Aber der Sommer kommt ja bald! ;-) Das Wetter hellt auf!

Abstieg auf der gleichen Route (2h). Bei der Bergstation angekommen scheint die Sonne richtig kräftig und wir geniessen das wohlverdiente Bier!


Tourengänger: Pasci, darkthrone

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT2
T4 I
11 Aug 09
Graustock (2662 m) · Shepherd
WS-
T4 ZS
29 Jul 16
Graustock (2662 m) · beppu
WT3
1 Feb 09
Graustock · Hochtourer

Kommentar hinzufügen»