Um den Walchensee zu Fuß...bei viel Schnee nur eine bedingt gute Idee


Publiziert von scan , 28. Januar 2018 um 13:04.

Region: Welt » Deutschland » Alpenvorland
Tour Datum:27 Januar 2018
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 6:00
Strecke:27km

Der Walchensee ist mit 190m Tiefe der zweittiefste See Deutschlands (hinter dem Bodensee) und außerdem einer der saubersten Deutschlands (Trinkwasserqualität!). Da bietet sich eine Umrundung der ca. 27 km langen Uferlinie zu Fuß als tagesfüllende Tour recht gut an - sofern man dies eben nicht mitten im Winter bei 20 - 40 cm Schneehöhe macht.

Dies wurde mir gleich zu Beginn bewusst, als ich das unattraktivste Stück zwischen Urfeld und Walchensee direkt an der Straße in Angriff nahm. Die Schneeräumfahrzeuge haben nämlich leider den Schnee zu einem ca. 50 cm langen Wall auf den neben der Straße befindlichen Gehweg geschoben, so dass ich die erste 3/4 Std. direkt auf der Straße gehen musste. Ferner hatte ich es dann immer mit der gleichen Problematik zu tun: Die Straße läuft unterschiedlich weit weg vom See und immer, wenn ich direkt zum Ufer wollte, musste ich über den tiefen Schnee stapfen und bin dabei regelmäßig eingebrochen.

Am Südufer wollte ich ursprünglich noch den Altlacher Hochberg mitnehmen, aber bei dem Abzweig zum Sommerweg war dann Schluss - ohne Schneeschuhe, no way.

Dafür hatte sich zwischenzeitlich das Wetter aufgeklart und das schönste Stück, entlang des Ostufers, lag noch vor mir. Insgesamt eine nette Tour vor wahnsinnig schöner Gebirgskulisse, zudem hat mir der See noch in meiner privaten Challenge gefehlt, die größten bayrischen Seen zu Fuß zu umrunden.

Meine See Umrundungen:

*Chiemsee
*Starnberger See
*Ammersee
*Wörthsee
*Pilsensee
*Weßlinger see
*Staffelsee


Tourengänger: scan


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»