Averstal - Brückenfall lang (140m, WI 3+) und Namenlos


Publiziert von pete85 , 18. Januar 2018 um 16:27.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Avers
Tour Datum:13 Januar 2018
Eisklettern Schwierigkeit: WI4
Wegpunkte:
Zeitbedarf: 5:45
Aufstieg: 1 m
Abstieg: 1 m

Jetzt ging es 2 Tage mit Ulla zum Eisklettern. Für ihre erste Mehrseillängenroute im Eis wählten wir den Brückenfall aus. Aufgrund ihrer Anreise mit dem Zug war klar, dass wir nicht die ersten sein würden - da man sich aber von der Seite abseilen kann und sonst kaum jemand von ganz unten startet konnten wir uns recht problemlos für den langen Brückenfall abseilen.


gekletterte Routen:
Brückenfall lang       140m, WI 3+
Namenlos                      40m, WI 4-
namenlose Route 2    25m, WI 2+



Im Brückenfall verbrachten wir die meiste Zeit mit warten. Das war aber leider auch vorherzusehen (ebenso wie der Eisschlag, dem Ulla und ich (im Gegensatz zu anderen, die weniger Glück oder einen schlechter ausgesuchten Standplatz hatten) ganz gut ausweichen konnten). Dieser Fall ist - wie das gesamte Tal - sehr beliebt. An einem guten Wochenende finden sich Massen von Eiskletterern im Tal. Ärgerlich - bei den Parkbuchten oben schaffen es manche ihr Auto so abzustellen, dass in einer Parkbucht für 3 Autos nur ihres Platz hat. Wer dort sein Auto parkt sollte bitte mit Rücksicht (und Verstand) parken. An und für sich ist nämlich genug Platz vorhanden.

Im Anschluss wurden noch problemlos Namenlos und der kurze Eisfall rechts daneben geklettert. Dort verirrt sich nach wie vor (obwohl wenige Meter neben dem Brückenfall) keiner hin. Alle Fälle lagen heute in der Sonne und boten perfekten Eisklettergenuss - genial!

Tourengänger: pete85


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»