Piz Medel 3211m und Piz Cristallina 3128m


Publiziert von nprace , 23. April 2009 um 20:44.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Surselva
Tour Datum:21 März 2008
Ski Schwierigkeit: S
Zeitbedarf: 2 Tage
Aufstieg: 3100 m
Abstieg: 3100 m
Strecke:Curalgia-Piz Medel-Camona da Medel -Piz Cristallina-Punt-Fuorns
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Vom Disentis Bahnhof mit Taxi nach Curaglia (http://www.furgertaxi.ch/ - 081 936 4444) gewinnt man 1.5Std und 80hm ( ;-) naja) gegenüber dem Bus.
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Punt, zu Fuss 10 minuten nach Fuorns.
Kartennummer:11233 Greina und 256 Disentis/Mustér

Das Piz Medel Massif ist ein Skitouren Eldorado mit aussichtreichen Gipfeln und rasanten Abfährten. Trotz grossen und schweren Freeride Ausrüstung haben wir uns für die eintagige Besteigung des Medels entschieden.
Tag 1:
Vom Disentis Bahnhof mit Taxi nach Curaglia (http://www.furgertaxi.ch/ - 081 936 4444) gewinnt man 1.5Std und 80hm ( ;-) naja) gegenüber dem frühesten Bus. Den klar markeirten Weg folgt man bis zu die Brücke richtung Paradasch wo man aber am rechten Bachufer bleibt. Ohne Rüstungsdepot an der Hütte, Aufstieg durch eine klare Rinne auf den Gletscher. Ab heir cir. hat es begonnen schwer zu werden aber immerhin sassen wir auf dem Gipfel nach 5.5Std nach dem Anfang, 1900hm tiefer.
Abfahrt: Nord-Ost hang vom Pt. 3012 richtung Val Lavaz. Hängen global gegen 30-35 grad mit einem kurzen Stuck gegen 40 am Ende. Viele Durchgängen durch die Felsen.  Es lohnt sich nicht zu hoch nach dem Hang zu traviersiern da sowieso man wieder auf cir. 2200m Abfahren muss von welchem Ort der Aufsteig zu die Hütte beginnt. Also für kunftige Fahrer: geniesst die Hängen! Letzte, mit viele Spitzkehren geprägt, 300hm und dann nach 2200hm+ umkippen.

Tag 2:
9 Uhr gemütlich losgefahren. Wenn man das Piz Medel noch in einem Tag besteigen will soll man mit zusätzlichen 3 Std. rechnen.
Aufstieg richtung Piz Cristallina wie auf der Karte 256S. Eine Nord Pol ähnliche Stimmung. Genial! Man kann das Cristallina vollständig mit den Skien besteigen und muss nicht zu Fuss auf dem Grat kämpfen. Nach dem Fuorcla Cristallina einfach rechts (Laufer).

Abfahrt: Oberen Teil, PD.
10m unter dem Gipfel die steile Flanke. Global cir. 40 grad und ganz rechts zwischen den Steinen 45+ aber leider nicht so lang :-(. Möglichst den linken Rand des Gletschers folgen bis F. nella Crunas.  Oberhalb, Pt. 2716 traversieren und dann eine Mulde in die Nähe vom Pt. 2610 abfahren. Weiter der breite Hang mit links Neigung herunter mit dem Ziel so wie die 3 in der Isocurve 2300 auf der Karte 1233. Sonst auch viele Durchgänge durch die Felsen. Hang cir. 25-30 grad mit 35 gegen Ende. Bach Queren und weiter unterhalb Pt. 2037. Ab hier ist fertig lusting.

Unteren Teil: TD
Ich muss zugeben, dass ich nicht genau weiss wodurch wir gekommen sind aber die Idee war allgemein in einem Bogen auf dem Rucken links vom Val da Rusas zu bleiben. Egal. Das Gelände ist Bombstisch!! Felsen, Baumstämme, Buschen mit viel Abstand. Alles war mit einem fetten Schneedecke bedeckt und lag bei zwischen 40 und 55 grad (wahrschienlich eingeschneite Wasserfälle oder Felsen). Sooo eine Schade dass die Beine schon so müde waren! Am ende müsste wir cir. 3m springen aber es geht überall durch nach Punt herunter unter solchen Bedingung. Apropos! Wir hatten von der Passstrasse in Cuaglia gut den Hang angeschaut. Empfehlenswert für starke Skifahrer ohne Angst von einem 'Bushcrash'
Viel Spass!
N

Tourengänger: nprace

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»