Oide Wurzen


Publiziert von Martina , 15. April 2009 um 23:06.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Rax, Schneeberg-Gruppe
Tour Datum: 4 April 2009
Klettern Schwierigkeit: VII- (UIAA-Skala)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:S6 bis Gloggnitz und weiter ins Höllental, Parkplatz nach der Lawinenverbauung am Eingang ins große Höllental

Langsam kommt der Frühling auch zu uns, so fahren wir ins Höllental um die gut gesicherte Sportklettertour "Oide Wurzen" zu klettern. Der Einstieg befindet sich inder Klobenwand bei einer Wurzel (wie der Name schon sagt). An diesem Tag sind nur wenige Kletterer unterwegs, einige in einer benachbarten Route und auch in der gegenüberliegenden Blechmauer wird schon geklettert. Weiter hinten im großen Höllental gab es schon noch einiges an Schnee, bei uns in der Klobenwand ist jedoch schon alles schneefrei und trocken.
Die Schlüsselstelle (7-) lässt sich aufgrund der engen Absicherung auch A0 entschärfen, Alex schafft den freien Durchstieg, während ich mich an der Stelle nicht allzu lange aufhalten will und die praktische Expresse verwende. Die Kletterei wird nur durch 2 kurze Seillängen im schrofigeren Gelände unterbrochen, sonst schöne, abwechslungsreiche Kletterei in gutem Fels. Nach den 2 schrofigen SL wartet noch eine knackige 6+ welche ich im 2. Anlauf auch frei überwinden kann. Am Standplatz vor dieser SL lag zu unserem Begehungszeitpunkt eine tote Gams.
Vom Ausstieg in wenigen Metern zu einer Scharte wo man auf den markierten Rudolfsteig trifft und über diesen absteigt.
Eine sehr nette, empfehlenswerte Tour mit kurzem Zu- und Abstieg (je ca. 20min). Die Schwierigkeiten bewegen sich meist im 5.-6. Grad

Tourengänger: Martina

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»