Ostertouren in der Augstbordregion


Publiziert von saebu , 14. April 2009 um 22:11.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Mittelwallis
Tour Datum:10 April 2009
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Raron dann Gondel nach Unterbäch oder mit dem Auto via Turtmann, Eischoll nach Unterbäch
Unterkunftmöglichkeiten:Hotel Walliserhof
Kartennummer:274 Skitouren Visp

Für unsere Ostertouren haben wir uns in Unterbäch im sehr preis- und empfehlenswerten Hotel Walliserhof einquartiert. Von hier aus können wir einige gemütliche Touren machen und das Wetter ist ja meistens im Süden auch besser. Nicht so dieses Jahr, aber dennoch haben wir einige Touren mit schönen Abfahrten geniessen können.
 
Mit der Tourenkarte für 23.- CHF können wir jeweils mit Sessel- und Bügelliften von Unterbäch 1’221m hinauf nach Seefeld 2’431m und wegen zu wenig Schnee zurück von Brand nach Unterbäch fahren.
 
10. April 09 Augstbordhorn 2’970m WS
Vom Seefeld fellen wir Richtung Gross See zum Augstbordgrat los….immer auf der Suche nach Schnee, denn alles ist hier sehr stark abgeblasen. Einmal oben auf dem Grat geht’s dann recht lange diesem entlang. Leider weht der Föhn immer mehr Wolken von Südosten zu uns und so sind wir bald völlig eingehüllt. Jedenfalls stehen wir dann plötzlich beim Gipfelkreuz des Augstbordhorn. Ab und zu wird die Wolkendecke etwas verweht und wir können einen Blick hierhin und dahin erhaschen.
Auf dem Grat geht’s dann wieder zurück bis zum Pkt. 2’910m, von wo wir dann ziemlich durch ein Tälchen zurück ins Skigebiet fahren. Glücklicherweise lichtet sich die Wolkendecke wieder etwas und wir können die seidenfeine Sulzabfahrt doch bei guter Sicht geniessen.
 
 
11. April 09 Altstafelhorn 2’839m L+
Heute Morgen sieht’s ganz übel aus…..in Unterbäch regnet’s sogar etwas. Wir machen uns dennoch auf den Weg nach Oben. Im Seefeld sieht’s dann gar nicht mehr so übel aus…ein grosses „blaues Loch“ ist in der grauen Wolkendecke. Guten Mutes fellen wir in Richtung Altstafelhorn los. Doch es wird immer nebliger und plötzlich sieht man überall nur noch grau. Glücklicherweise hat’s noch eine alte Aufstiegsspur und so gelangen wir doch noch bis ganz hinauf. Der Föhn bläst uns um die Ohren und es schneierlet.
Im „Whiteout“ fahren wir ziemlich unbeholfen wieder hinunter…..immer die Aufstiegspur suchend, können wir die dennoch leicht aufgesulzten Hänge nicht richtig geniessen. Man sieht gar nicht ob es jetzt runter, gerade aus oder sogar hinauf geht…..ein richtig doofes Gefühl! Wir sind froh endlich unten auf der Piste zu sein….hier ist nämlich die Sicht wieder viel besser.
 
12.April 09 Ginalshorn 3’027m WS und Alstafelhorn 2’839m L+
Auch heute bläst wieder der stürmische Föhn. Doch wenigstens können wir etwas sehen, denn die Wolken sind sehr hoch. Vom Seefeld fellen wir via Schwarzus Tälli zum Ginalshorn hinauf. Endlich lässt nun auch der Föhn nach und so können wir endlich mal eine relativ angenehme Gipfelrast machen…..wir haben unsere Ostereier also nicht vergebens hinaufgeschleppt! Bei genialer Aussicht geniessen wir Ostern einmal anders…..das fägt!
Nach einer herrlichen Sulzabfahrt durchs Schwarzus Tälli zurück entschliessen wir uns auf ca. 2’600m noch einmal an zufellen und auf das Alstafelhorn auf zusteigen. Die Zeit reicht noch und der Schnee ist dank den Wolken auch noch nicht faul. Also los! Aha….so sieht’s also hier aus….
Bei perfekten Sichtverhältnissen kommen wir nun doch noch in den Genuss diese schönen Hänge hinunter zu gleiten! Supi….das hat sich gelohnt!
 
13. April 09 Dreizehntenhorn 3’052m WS
Zum Glück haben wir das Dreizehntenhorn auf den 13. gespart, denn heute erwartet uns ein Prachtwetterchen ohne stürmischem Föhn! Voller Freude marschieren wir vom Seefeld Richtung Augstbordgrat los.. Manchmal muss das letzte Stück auf dem Südostgrat noch zu Fuss erstiegen werden doch es hat noch genügend Schnee um den steilen Gipfelhang mit den Skis zu bewältigen. Wunderbar diese Aussicht….vor allem auch dank dem Bilderbuchwetter.
Wir fahren dann vom Gipfel direkt in die steile Ostflanke und können auch hier noch eine super schöne Sulzabfahrt zurück ins Skigebiet geniessen.
 
 
 
 
 

Tourengänger: saebu, Steimandli

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»