Kurzbericht 

Viva Largoz!


Publiziert von ZvB , 26. Dezember 2017 um 22:15.

Region: Welt » Österreich » Zentrale Ostalpen » Tuxer Alpen
Tour Datum:26 Dezember 2017
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: A 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 900 m
Abstieg: 900 m
Strecke:9,2 km
Kartennummer:AV 33

Wenn man ihn mit einem scharfen S ausspricht, dann könnte man ihn fast für einen Gipfel der Picos de Europa halten, den Largoz. Das Pickerl in der Frontscheibe und der eisige Nebel, der Swarovskis Kristallwelten umwabert, versetzen den Berg jedoch in die nördlichen Tuxer Alpen und mich zurück in die Realität dieser kurzweiligen Schneeschuhtour.

Die Anfahrt zur Krepperhütte ist für sich allein genommen schon ein kleines Abenteuer. Man fühlt sich auf der engen Straße fast wie der Pilot im Anflug auf den Innsbrucker Flughafen.

Der Start zur Largozalm hat ebenfalls etwas von der christlichen Luftfahrt. Es geht gleich steil bergauf, so wie nach dem Durchstarten, wenn man Funchal im Nebel verpasst hat. Zuerst habe ich auch keine Spur gefunden und mich entlang einiger roter Markierungen durch den Wald geschlagen. Dann, als die Steigung endlich nachgelassen hat, war alles wieder gut. Eine klare, deutliche Spur trägt mich zur Largozalm, die erstaunlich schnell erreicht ist.

Nun kann man sich nach NO wenden und den Largoz leicht aufsteigend umgehen. Irgendwann war die einzige vorhandene Spur dann auch nur noch die eigene und ein Kreuz wurde rechter Hand sichtbar. Dort hinauf! Dort angelangt ist dann aber auch das eigentliche Ziel bereits in Sicht- und Reichweite.

Oben angelangt (bis hierher ~2:40h, WT2) lässt sich die Sonne aufgrund des eisigen Windes zunächst gar nicht so sehr genießen. Nach gut 20 Minuten legt sich der Wind jedoch und es wird richtig prächtig.

Herannahende Tourengehermassen bedeuten aber auch bald, das die schöne Einsamkeit ihr sicheres Ende findet und ich steige ab. Direkt zur Largozalm, ohne Umschweife. Ein Weihnachtsbaum mit großen glänzenden Kugeln zieht mich dort noch einmal in seinen Bann. Dann versteckt sich die Sonne hinter einem kleinen Hügel. Es wird kälter. Diese Tour sollte bald enden. Weihnachten tut das ja auch bald.

Weil heute noch Weihnachten ist und wie immer gibts auch Bilder zur wirren Story, weil Schönheit im Auge des Betrachters stirbt sticht liegt!

Tourengänger: ZvB


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 38461.gpx Largoz

Galerie


In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen