Herzogenhorn mit Sohnemann, Silvia und Joe


Publiziert von markus1968 , 4. Dezember 2017 um 13:08.

Region: Welt » Deutschland » Südwestliche Mittelgebirge » Schwarzwald
Tour Datum: 2 Dezember 2017
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Ski Schwierigkeit: WS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 550 m
Abstieg: 550 m
Kartennummer:www.gps-tracks.com

Endlich, ich hatte diese Tour schon zwei Jahre meinem Sohn Felix versprochen. Immer kam etwas dazwischen oder die Schneeverhältnisse waren nicht optimal. Aber jetzt...

Silvia war so nett und lieh meinem Sohn ihre Schneeschuhe. So konnte mein Sohn den Aufstieg mit Schneeschuhen bewältigen und in der Abfahrt auf Ski wechseln. Den Aufstiegstransport der Ski übernahm meine Wenigkeit.
Super Verhältnisse im Aufstieg. Wir stiegen den Abfahrtshang hoch anstatt wie die letzten Male über den alten Krunkelbachweg zu gehen. Schneebruch hielt uns davon ab dies zu wagen. Am ersten präparierten Waldweg schlugen wir den Weg Richtung Krunkelbachhütte ein um doch noch einen anderen Aufstieg wie Abfahrtsweg zu haben.
Am Gipfel erwartete uns eine sehr steife Brise, welche uns veranlasste meinen Sohn mit seinen Schneeschuhen sofort wieder an den Abstieg zu schicken, um erst weiter unten im Windschatten die Schuhe und somit auf die Ski zu wechseln. Somit musste ich mit einem paar Ski am Rucksack den Gipf elhang abfahren. Das war alles andere als cool, auch da der Schnee wieder mal windgepresst war und einen Deckel hatte.
Am Waldweg vor der Zinken Waldschneise konnte Felix dann endlich auf die Ski wechseln. Dort pausierte dann scheinbar auch Alpstein gerade.
Leider waren Felix' Schuhe nicht ideal gewählt und er hattehatte nach den ersten Metern heftige Sch m er rrzen in seinen Schuhe n.
Er kam irgendwie den Zinken hinunter. Danach wählte ich für meinem Sohn dann aber die einfachere Abfahrt über den präparierten Waldweg hinunter, während Joe und Silvia den Schlu sshang geniessen konnten. Naja ich bekomme sicher nochmal eine Chance. Meinem Sohn die Schmerzen erträglicher zu machen war mir wichtiger. Ansonsten hat er die Abfahrt sehr gut gemeistert. Tiefschneeerfahrung hatte er noch nicht richtig.

Die Schneeverhältnisse, waren gut. Pulver satt. Leider noch ohne Untergrund, weshalb ich doch einige Male unverhofft einsank während der Abfahrt.

Alles in allem ein schönes Erlebnis für meinen Sohn, er kommt sicher wieder mit. Dann aber mit passenderen Skischuhen.

Danke auch an Silvia und Joe für die nette Begleitung.

Tourengänger: markus1968

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

alpstein Pro hat gesagt:
Gesendet am 4. Dezember 2017 um 18:11
>Dort pausierte dann scheinbar auch Alpstein gerade.

Ja, ich kann mich gut an Euch erinnern. Wir haben uns noch gewundert, dass Skier auf dem Rücken Richtung Tal transportiert werden. Der Wechsel von Schneechuhen auf Skier fand ja wenige Meter von uns entfernt statt.

Wie ich lese, hat es Euch auch Spaß gemacht.

Gruß
Hanspeter

markus1968 hat gesagt: RE:
Gesendet am 5. Dezember 2017 um 08:57
Hallo Hanspeter
ja Spass hat es uns trotz allem gemacht. Schade das ich nicht wusste das ihr "hikr" seid. Sonnst hätte man etwas fachsimpeln können. Hoffe man trifft sich wieder und erkennt sich dann mal ;-)

Gruss
Markus


Kommentar hinzufügen»