Durch die Poëta Raisse zur Tête à l'Ours


Publiziert von poudrieres , 4. Dezember 2017 um 21:14.

Region: Welt » Schweiz » Neuenburg
Tour Datum: 2 Dezember 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT2 - Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VD   CH-NE 
Zeitbedarf: 5:15
Aufstieg: 595 m
Abstieg: 595 m
Strecke:14.32km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit SBB oder PW.
Kartennummer:map.geo.admin.ch

Val de Travers : Poëta Raisse.
Die Schluchten der Poëta Raisse sind vielleicht nicht so spektakulär wie die Areuseschlucht, aber sicher reizvoll - vor allem, wenn man nicht nur einfach hindurchhastet, um am Ende des Wandertages das ferne Sainte-Croix im Waadtland zu erreichen, sondern sich ein wenig Zeit zum Schauen nimmt.
Les gorges de la Pouetta Raisse.
„Les environs de Môtiers sont pittoresques. Une grotte, peuplée de chauves-souris, vrille profondément dans le tuf calcaire d'une montagne voisine. Les gorges de la Pouetta Raisse offrent de jolies cascades écumant entre des rochers. La contrée, fraîche et riante, est un véritable pays de cocagne : des hôtels de campagne proprets et des pensions de famille offrent aux étrangers une nourriture simple et saine et une hospitalité cordiale à des prix qui descendent jusqu à 4 et 3 francs par jour.“

LA SUISSE ILLUSTRÉE; A. DAUZAT; LIBRAIRIE LAROUSSE, vers 1920.  

Die Übernachtungspreise sind nicht mehr die gleichen wie vor 100 Jahren, die wichtigen Naturdenkmäler findet der Besucher auch heute noch, vielleicht auch die Fontaine à Louis am Weg zur Poëta Raisse, mit dem etwas versteckten Depot für den Absinth.
Die Tour verbindet die Schlucht Pouetta Raisse mit einem Bogen über einen welligen Jura und seiner typischen Wald- und Weidestruktur am Tête à l'Ours vorbei mit dem Wasserfall, der Grotte und der Karstquelle der Sourde.

Der Zugang zur Pouetta Raisse erfolgt zunächst sanft ansteigend auf einem Forstweg entlang des Ruisseau du Breuil. Dieser führt auf einen Wanderweg, der erst über Stufen Höhe gewinnt und dann über ein kurze Galerie die Schmalstelle an einer Felsstufe überwindet.
Im Wechsel mit einfachen Forstwegen folgen noch zwei weitere Felsstufen, die entlang von Wasserfällen über Treppen, Stege und steigähnliche Passagen erschlossen sind. An die obere der beiden schliesst sich eine kurze Klamm an.
Bemerkungen: Die Schluchtpassagen können jahreszeitlich bedingt recht anspruchsvoll sein.

Route: Môtiers P.757 - Pouetta Raisse - A la Vaux - L'Abbaye - (La Tête à l'Ours) - Grange Neuve - Les Prises Gailles - Vers chez Pillot - Cascade et Grotte - P.757.
Orientierung: Von A la Vaux bis Les Pris Gailles weglos, sonst weitgehend markierte Wanderwege.
Schwierigkeit: T2 / WT2. Umstieg auf Schneeschuhe bei P.1131 am Ausgang der Poëta Raisse.
Bedingungen: Bei Môtiers gut 5cm Schnee, auf 1200m ca. 20cm. Gute Bedingungen in der Poëta Raisse.
Ausrüstung: Schneeschuh-Tourenausrüstung.
Einkehrmöglichkeit: Môtiers.
Parkmöglichkeit: Môtiers, bei P.757.


Tourengänger: poudrieres

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 38180.gpx Poëta Raisse
 38181.kml Poëta Raisse (KML)

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»