Montana de Arena(421m)-ein finsterer Aschehaufen und als Zugabe der Cerro de la Oliva(331m)


Publiziert von trainman , 30. November 2017 um 22:42.

Region: Welt » Spanien » Kanarische Inseln » Fuerteventura
Tour Datum:22 November 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: E 
Zeitbedarf: 3:30
Aufstieg: 350 m
Abstieg: 350 m
Strecke:La Oliva-Montana de la Oliva-Cerro de la Oliva-La Oliva(13.5km)
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Linienbus nach La Oliva
Zufahrt zum Ankunftspunkt:siehe oben
Unterkunftmöglichkeiten:Hotels aller Klassen auf Fuerteventura
Kartennummer:Kompass,Fuerteventura

Die Montana de Arena ist ein von La Oliva aus gesehen ein sehr auffälliges Objekt. Auf einem schwarzen Sockel thront eine rote Gipfelhaube, die bei speziellen Lichtverhältnissen rosa leuchtet. Schon 1996 wollte ich da hinauf, mangels brauchbarer Karte hatte ich den Weg aber nicht gefunden. Mit Google Earth ist das heute natürlich leichter.
Start in La Oliva an der Bushaltestelle der Linie 8. Zunächst 700m Richtung Corralejo auf der Hauptstraße, dann nach links auf dem Camino de Boyajo 400m weiter bis zur Abzweigung auf die Calle Montana de Arena.
Dieser folgt man bis an den Fuß des Vulkans zu einem weiß gestrichenen landwirtschaftlichen Anwesen .Zwei große schwarze Hunde stürmten drohend auf mich zu, nachdem ich stehenblieb und keine Angst zeigte, trottete einer davon, der andere folgte mir noch ein Stück offenbar aus Neugier.Ab hier hält man sich zuerst rechts aufwärts ohne Spur. Schon bald findet man eine solche, die danach zu einer breiten Piste wird und durch die schwarzen Aschefelder führt. Im oberen roten Bereich wird aus der Piste ein schmales Weglein, auf dem man durch die ordentlich steile Flanke den Gipfel erreicht.
Oben garantiert die isolierte Lage des Bergs eine 360°-Rundsicht, wenn das Wetter mitspielt.
Zurück auf demselben Weg, dann gleich weiter auf der FV-10 Landstraße bis zum Ortsende von La Oliva, wo es nach links auf einer Erdpiste auf den Cerro de la Oliva zu geht. Allzu weit ist es nicht, die letzten 20Hm zum Gipfel sind aber überraschend steil. Auch hier gibt es ein 360° Panorama.
Anschließend Rückmarsch nach La Oliva.
Fazit: Besonders lohnende Tour durch die vulkanische Landschaft Fuerteventuras, ein Erlebnis, das kein organisierter Busausflug bieten kann.

Tourengänger: trainman


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»