Ab an die Walliser Sonne: Visp - Stalden via Zeneggen


Publiziert von johnny68 Pro , 18. November 2017 um 20:33.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Oberwallis
Tour Datum:18 November 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 3:00
Aufstieg: 750 m
Abstieg: 570 m
Strecke:Visp - Zeneggen - Stalden

Im Wallis war heute sehr klares Wetter, im Gegensatz zum nebligen Bern. Ich erwartete im Zug nach Visp eigentlich mehr Leute. Vielleicht hielt die Tatsache, dass die Strecke der MGB zwischen Visp und Täsch gegenwärtig wegen Bauarbeiten eingestellt ist, viele von einer Reise ab.

Ich ging bei meiner Tour der Sonne nach: am Hang zwischen Visp und Zeneggen ist Morgensonne, auf dem Plateau von Zeneggen ist deshalb nur noch wenig Schnee vorhanden. Die Strecke nach Stalden liegt bis ungefähr 1330 h in der Sonne. In Stalden verschwindet die Sonne gegenwärtig um 1300 h. Einige Gebiete von Stalden liegen im Dauerschatten. In Visp war bei meiner Rückkehr um 1400 h das Stadtzentrum ebenfalls bereits ohne Sonne, und es wurde recht kalt. 

Meine Wanderung war einfach. Der Weg von Visp nach Zeneggen ist gut ausgeschildert. Er führt zuerst durch die Weinberge, die südwestlich von Visp liegen. Dabei hat man einen schönen Ausblick auf die Stadt, die seit der Eröffnung des Lötschberg-Basistunnels boomt. Nach den Weinbergen geht es in den Wald. Ich habe nicht gewusst, dass dieser Wald im untern Teil meistens aus Edelkastanien und Eichen besteht.

Ungefähr auf halber Höhe zwischen Visp und Zeneggen kommt man am Klettergarten vorbei. Ein steiler Felszacken ist es, der zu erklimmen ist. Einige Personen befanden sich in der Wand, als ich hier vorbeikam.

Im oberen Teil verläuft der Bergweg kurz der Strasse entlang. Auf einmal ist man auf dem Plateau angelangt, auf welchem Zeneggen liegt. Verschlafen ist diese Gemeinde gegenwärtig. Die Hotels haben Betriebsferien, und das dem Dorfladen angegliederte Café hat über den Mittag geschlossen. Also konnte ich als Imbiss nur gerade eine Notportion zu mir nehmen.

Der Weg nach Stalden verläuft zuerst recht steil abwärts, immer etwa das Strässchen nach Esch querend. Nach Esch verläuft er im ersten Teil auf einer Forststrasse. Später zweigt dann ein Wanderweg ab, der quer durch den Berghang oberhalb der Vispa verläuft. Am Schluss passiert man die Weinberge und ist dann auf einmal in Stalden.

Tourengänger: johnny68

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»