Leistchamm-Trilogie


Publiziert von carpintero Pro , 29. Oktober 2017 um 11:06.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:18 Oktober 2017
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SG   Churfirsten 
Zeitbedarf: 8:15
Aufstieg: 800 m
Abstieg: 1100 m
Strecke:12 km / siehe GPS-Track
Zufahrt zum Ausgangspunkt:cff logo Starkenbach, Selunbahn
Zufahrt zum Ankunftspunkt:cff logo Arvenbüel, Arven
Kartennummer:map.geo.admin.ch

Von der Bergstation der Selunbahn wandern wir gemütlich auf dem Toggenburger Höhenweg zum Punkt 1830 am Fuss des Vorder Leistchamms. Da mein Tourenpartner krankheitsbedingt etwas angeschlagen ist, wählt er den sanften Aufstieg über den Rücken. Mein Weg führt auf dem Alpinwanderweg zunächst zur Gocht. Nach einem kurzweiligen Schwatz mit einem Jäger steige ich zum Vorder Leistchamm hinauf. Ich wähle diesmal die Route über die grosszügige Grasrampe, die sich am Rand der steil abfallenden Südwand befindet (Bild). Am oberen Ende der Rampe wende ich mich in Aufstiegsrichtung nach rechts und klettere durch die Felsen aufwärts (Bild 1, Bild 2). Danach erreiche ich in wenigen Schritten den Steinmann, der sich beim südlichsten Punkt des Vorder Leistchamms befindet.

Auf dieser Tour benutze ich die gelb eingezeichnete Route auf den Vorder Leistchamm.
 
Zusammen erweitern wir den Steinmann, um das mitgebrachte Gipfelbuch deponieren. Nachdem wir das Buch mit dem einleitenden Text versehen haben, verstauen wir das Plastikbehältnis samt Buch am dafür vorgesehenen Platz. Nach getaner Arbeit halten wir eine ausgedehnte Mittagsrast und geniessen die wärmende Sonne.
 
Nach der Mittagsrast statten wir dem Mittler Leistchamm einem kurzen, jedoch überaus lohnenswerten Besuch ab. Für den Auf- und Abstieg benutzen wir das schmale Bändchen durch die Felsen auf der Ostseite, welches den einfachsten Zugang zum Gipfelhang erlaubt. Danach umrunden wir den Mittler Leistchamm und gelangen durch eine feuchte, schattige Runse zur Scharte zwischen Mittler- und Hinter Leistchamm (Bild). Nun steigen wir entlang dem Ostgrat auf den Hinter Leistchamm (Bild 1, Bild 2). Auf dem dem Gipfel angekommen, legen wir nochmals eine ausgedehnte Rast ein. Im Anschluss an den Abstieg nach Arvenbüel geniessen wir die letzten Sonnenstrahlen bei einem Bier im Hotel Arvenbüel.

Tourengänger: carpintero


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»