zwei "Rugge"


Publiziert von markus73 , 19. Oktober 2017 um 14:51.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:18 Oktober 2017
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: Churfirsten   CH-SG 
Zeitbedarf: 5:30
Aufstieg: 600 m
Abstieg: 600 m
Strecke:Wildhaus - Oberdorf - Gamsalp - Gamserrugg - Sattel - Chäserrugg
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Auto vom TG via Toggenburg nach Wildhaus.

Heute stand mal wieder ein Papi-/Sohn Wanderung auf dem Programm. Dafür habe ich mir extra frei genommen. Es ist einfach ein Traumwetter zurzeit. Die Kriterien für die anstehende Wanderung waren: nicht mehr als 700 Höhenmeter, abwechslungsreich, mit Aussicht und relativ kurzer Anfahrtsweg. Ich entschied mich für den Gamserrugg bzw. Chäserrugg.

Zuerst gings mit den beiden Sesselliften von Wildhaus via Oberdorf auf die Gamsalp. Cirka 9.30 liefen wir los. Leicht ansteigend auf dem markierten Wanderweg (T1/T2) zum Zielpunkt Gamserrugg. Nach ca. 75 Min. waren wir da nach gut 300 Höhenmeter. Wenn man mit Kids unterwegs ist muss man immer etwas mehr Zeit einrechnen. Sie entdecken viel und der spielerische Drang lenkt immer wieder ab vom laufen. ;-) Oben angekommen gabs erstmal Znüni. Das Kind ist sich von der Schule gewohnt Znüni zu essen. ;-)

Jetzt gings weiter hintenherum dem Hang entland via "Feila" Richtung Sattel. Da war T3. Ein paar wenige Stellen etwas ausgesetzt, ansonsten gut begehbar und problemlos zu meistern. Nach weiteren 30 Min. beim Sattel angekommen haben wir erste Leute angetroffen. Kurzer Schwatz und Trinkpause. Nun gings auf dem markierten Wanderweg weiter Richtung Chäserrugg über "Schachtböden". Jetzt kreuzten immer wieder Leute unseren Weg. Sohnemann entdeckte immer mal wieder Schnee und verwickelte mich in eine Schneeballschlacht. Gönnen wir ihm den Spass. ;-)

Nun zum letzten Aufstieg (nochmals 300 Höhenmeter) rauf zum Chäserrugg. Jetzt blühte er richtig auf. Er "rannte" mir quasi davon. Weg T2 und gefahrenfrei. Also lass ich ihn. ;-) Um 12.30 Uhr sind angekommen auf dem Chäserrugg. Es war viel Volk da (trotz eines Mitwoch's). Glace und Getränk reingezogen. 45 Min. Aussicht genossen. Gegen 13.30 Uhr gings wieder retour auf dem selben Weg bis zum Sattel.

Vom Sattel dann aber vorne rum zurück zur Gamsalp und runter mit dem Sessellift (alles T1/T2). Ankunft beim Auto um ca. 16 Uhr. Danke, habe fertig!

Tourengänger: markus73


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»