Reise zum Mittelpunkt des Kantons Basel-Landschaft


Publiziert von Makubu Pro , 11. Oktober 2017 um 23:31.

Region: Welt » Schweiz » Basel Land
Tour Datum: 8 Oktober 2017
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BL 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 790 m
Abstieg: 640 m
Strecke:22.7 km

Vor kurzem geriet mir beim Aufräumen ein beiseite gelegter Zeitungsartikel in die Hände: "Kantonsmittelpunkt gehört neu Lupsingen". Am Sonntag waren die Wetterverhältnisse ideal, den Kantonsmittelpunkt von Baselland mal zu besuchen (es regnete). Je nachdem, wie sich das Wetter entwickelte, könnte ich noch weitere Pendenzen abbauen: die Orismühle, die Chastelenflue und die erdbedeckten Sonnenhügelhäuser in Arboldswil.

Ich starte beim Bahnhof Liestal und folge gleich dem Wegweiser Richtung Lupsingen. Der Orisbach wird überschritten, so dass man immer auf der (orographisch) rechten Seite das Oristal hinauf wandert. Mehrheitlich kann man dabei auf Naturstrassen gehen. Landschaftlich ist dieses Tal schön. Leider ist die nahe Oristalstrasse ziemlich stark befahren. Nach gut einer Stunde erreiche ich die Orismühle (1436 erstmals erwähnt, 1926 niedergebrannt). Etwas enttäuscht bin ich schon, ich hatte mehr zu sehen erhofft.

In der Gegend von Sunnholden verlasse ich den markierten Wanderweg und gehe Rüti entgegen. Dort befindet sich der Kantonsmittelpunkt. Ganz knapp hat er es damit noch geschafft, im Baselbiet zu liegen (und nicht im solothurnischen). Von Liestal bis zum Kantonsmittelpunkt brauchte ich rund anderthalb Stunden.

Weiter geht's nun zum Kapf und zum Chleckenberg. Bei Punkt 523m wandere ich ins Fünflibertal nach Ziefen hinunter. Danach steige ich zuerst zur wunderschön gelegenen Kirche auf und erreiche anschliessend über Rosacher und Geren das Dorf Arboldswil. Der Wanderweg führt direkt bei den bemerkenswerten Sonnenhügelhäusern vorbei. Sie erinnern einem an Hundertwasser. Von der Strasse aus erhält man allerdings nur beschränkt Einblick.

Nächste Pendenz: die Chastelenflue. Beim Anmarsch sieht sie ziemlich bewaldet aus. Umso überraschender dann sowohl die schöne Aussicht vom Felsen auf der Chastelenflue nach Süden und Westen und vom Bänklein am anderen Ende nach Norden und Osten. Auch das nächste Ziel ist bereits zu sehen: Titterten. Von Titterten aus wandere ich dem Waldrand entlang zum Oberen Sörzach und zum Grütsch-Gugger. Da Martin Job einen Wegpunkt eingetragen hat, statte ich auch dem Punkt 692m einen Besuch ab. Hier befindet sich eine Feuerstelle mit Grill, Tischen und Bänken. Beim Gling erreiche ich danach die Teerstrasse. Schon seit dem Oberen Sörzach befinde ich mich auf dem Niederdörfer Rundweg und folge diesem nun ostwärts weiter, alles auf der Höhe. Noch vor Lampenberg zweigt man nach Süden ab und erreicht über den Brunnenstieg Niederdorf.

Tourengänger: Makubu

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 37508.gpx Von Liestal zum Mittelpunkt des Kantons Basel-Landschaft

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»