Bei Sonne und Eis zur Es-cha-Hütte, mit Regen nach La Punt zurück


Publiziert von AndiSG , 21. September 2017 um 22:03.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Oberengadin
Tour Datum:15 September 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 920 m
Abstieg: 930 m
Strecke:15 km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Zug nach Madulain
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Ab La Punt-Chames-ch mit dem Zug oder Bus

Ein kalter Morgen mit Minustemperaturen und Nebel steht vor der Tür. Aber die Sonne kommt schon durch den Nebel während wir mit dem Zug nach Madulain fahren.

Der Aufstieg beginnt gleich neben dem Bahnhof, nachdem wir die Geleise überquert haben. Dann steigt der Weg in der Falllinie gleich neben dem Bach steil an. Es geht an einem Pferd vorbei und bald quert der Weg hinüber auf die Fahrstrasse. Nun folgen wir dieser bis zur Alp Es-cha Dadour, wo gerade eine neue Alpkäserei gebaut wird. Noch ein steiler Anstieg, und dann ist bei der Abzweigung zur Alp Belvair eine Pause angesagt.

Noch ein kurzes Stück der Alpstrasse nach und dann zweigt der Pfad nach rechts ab. Der Weg ist sehr rutschig und recht mühsam zu begehen, da vor einigen Stunden noch Schnee lag. Auch mit Eis müssen wir uns auf dem Weg abfinden. Es wird auch immer kühler. Am Schluss folgt noch ein steiler Aufstieg und es wird immer kälter und windiger. Zudem ziehen immer mehr Wolken auf. Wir sind froh, in die warme Es-cha-Hütte einzutreten und einen feinen Hüttenkaffee zu geniessen.

Dann wird es Zeit für den Rückweg. Wir wählen den Weg zur Albulapasstrasse. Am Anfang ist es so kalt, dass wir richtig an die Hände frieren, weil auch der Wind recht kühl ist. Zum Glück vergeht das wieder. Mit Vorsicht begehen wir den noch teilweise schneebedeckte Weg am Hang entlang zur Fuorcla GGualdauna. Zudem zieht plötzlich auch noch Schneeregen auf, was aber schon bald wieder vorbei ist. Wir wurden schon gewarnt, dass der Abstieg nachher zur Albulastrasse extrem rutschig und dreckig ist. So ist es denn auch tatsächlich, wir kommen nur noch langsam voran, und sind dann froh, als der Wegweiser hinunter zur Strasse zeigt.

Aber auch hier ist es dreckig, dieses Mal aber von den Kühen. Der Weg überquert die Strasse und führt etwas unterhalb dem Abhang entlang bis zur Brücke über den Ova d'Alvra. Denn geht's kurz hoch und nun führt der Weg zur Alp Proliebas über Wiesen. Wieder geht's zum Bach hinunter und gleich wieder hoch zur Albulastrasse, bevor der Weg dann bis zur nächsten Kurve durch den lichten Wald führt. Nun zieht wieder Regen auf, der uns bis nach La Punt begleiten wird. Wir folgen mehrheitlich dem Ova d'Alvra bis wir dann endlich die ersten Häuser von La Punt erreichen. Von dort ist es dann nicht mehr weit bis zum Bahnhof.

Tourengänger: AndiSG


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4+
18 Aug 12
Piz Blaisun vom Ostgrat · Frangge
T4 L
15 Aug 17
Piz Blaisun da Madulain · ivanbutti
T2
T3+
T3 L I
15 Aug 09
Piz Blaisun ( 3200 m ) · shuber

Kommentar hinzufügen»