Mt. Kakia & Kakia II - Maja e Kakisë (2359m & 2250m)


Publiziert von Nitt Gashi , 12. September 2017 um 10:50.

Region: Welt » Albanien » Prokletije » Albanische Alpen
Tour Datum:10 September 2017
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: AL 
Zeitbedarf: 10:30
Aufstieg: 1400 m
Abstieg: 1400 m
Strecke:12.2km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bis nach Lekbibaj ist die Straße sehr gut befahrbar. Aber der Startpunkt ist in Vrana e Madhe, ca. 10 km weiter weg von Lekbibaj. Der Weg dorthin ist nur mit Geländewagen möglich!

Der Geheimtipp...
 
Den Mt. Kakia haben wir schon mal versucht vor einige Wochen, aber wegen schlechten Wetterverhältnise mussten wir die Tour abbrechen...
Der 2. Alauf war deutlich besser. Wir sind am Sonntag um 04:30h von der Bushaltestelle Prizren losgefahren nach Gjakova, über Bajram Curr bis nach Lekbibaj. Von dort aus sind wir danach noch ca. 10km mit den Geländewagen gefahren bis nach Vrana e Madhe, wo unser Startpunkt war, mit nichteinmal 1000m Höhe. Um punkt 08:00h starteten wir den Gipfelaufstieg. Die "Route", wenn ich mal so sagen darf, führte uns quer durch die anfangs flachen, danach steilen albanische Wäldern. Nach wenigen Km war der Weg nicht mehr zu erkennen & wir mussten dann halt improvisieren: Technisch gesehen hatten wir keine Ahnung wo wir hingehen, aber wir haben uns nicht verirrt, nein! Dabei mussten wir auf 2 Stellen klettern, ohne jeglicher Art von Sicherung & das hat deutliche Spuren hinterlassen bei mir! Die einzige Sicherungen waren nur die eigene Kletterfähigkeiten & eigene Erfahrungen in Felsklettern! Nachdem wir die steilen Wiesen hinter uns gelassen haben, erwartete uns eine große steinige Aufgabe...
Da mussten wir dann durch teilweise große Felsen überqueren & noch einen Kletterpassage hianufsteigen. Auch hier: ohne Sicherung, nur Erfahrung & das eigene Können zählt. Danach ging es Stein über Felsen über Stein über Felsen bis zum Gipfel. Gegen 13:50h erreichten wir alle erfolgreich den Hauptgipfel des Mt. Kakia auf 2359m & die Aussicht war fantastisch!
Nach einer Pause gingen wir dann wieder runter & haben auch spontan auch den Nebengipfel (Kakia II) in Rekordzeit von rund 7 Min. bestiegen. Höhe: 2250m... Der Rückweg erfolgte durch eine andere Route, durch einen Pass & in 4 Stunden waren wir schon unten im Tal.
 
Fazit: Technisch gesehen ist der Mt. Kakia & Kakia II einer der schwierigsten zu besteigener Berggipfel in Albanien, bzw. der Nordalbanische Alpen (Prokletije). Die ganze Zeit hatte man einen sehr guten Aussicht, u.a. sieht man auch den Hekurave-Massiv... Bei den 3 Kletterstellen mussten wir richtig aufpassen wo man hintritt, da dieser Teil sehr steil war. Nachdem wir schon über 1900m waren, bemerkten wir viele große Spalten im Felsen und teilweise tiefe Löchern in den Boden (bis 70m tief!)...
Man realisiert dass der Mt. Kakia nicht sehr häufig bestiegen wird. Anfangs war nur eine begehbarer Weg zu erkennen, der nicht zum Gipfel führt. Der Beggipfel selbst liegt in einen abgelegenen Ort, das nur mit einen Geländewagen erreichbar ist.
Deswegen ist der Berggipfel eine Art "Geheimtipp" von mir...

Tourengänger: Nitt Gashi


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»