Wank, 1.780 m


Publiziert von mali , 28. März 2009 um 22:06.

Region: Welt » Deutschland » Alpen » Bayrische Voralpen
Tour Datum:28 März 2009
Ski Schwierigkeit: L
Wegpunkte:
Geo-Tags: D 
Aufstieg: 1170 m
Abstieg: 1170 m
Strecke:Talstation Wankbahn - Esterbergalm - Wankhaus - Wank - und zurück
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit dem Zug nach Garmisch-Partenkirchen. Vom Bahnhof mit dem Bus zur Wankbahn.
Unterkunftmöglichkeiten:Wankhaus, 1780 m
Esterbergalm, 1.265 m (Private Almwirtschaft, Ganzjährig geöffnet, im November geschlossen. Mittwoch Ruhetag.
Kartennummer:Kompass Blatt 07, Werdenfelser Land, 1:35.000

Tatsächlich und wider Erwarten gibt es die Sonne noch. Drum haben wir den Schönwettertag gleich genutzt:

Aufstieg

Von der Talstation der Wankbahn zum oberen Ende des Wohnmobilparkplatzes gehen. Dort dem bezeichneten Wanderweg in Richtung Wank/Hochseilgarten folgen. Nach dem Durchsteigen eines Waldstücks gelangt man wieder auf die Teerstraße, der man nun folgt. Nach einer Kehre ist diese nicht mehr für den öffentlichen Verkehr zugelassen und geht in einen Waldweg über. Auf diesem im weiten Nordostbogen zur Esterbergalm. Nun über die eigentlich stillgelegten, aber zur Zeit fahrwegbreit präparierten Pisten, die immernoch ausreichend Tiefschnee bieten erst auf und später über den breiten Ostrücken auf den Gipfel des Wank.

Abfahrt

Abfahrt wie Auffahrt.

Verhältnisse

Derzeit müssen die Ski die ersten 400 hm getragen werden. Die stillgelegten Pistenhänge des Wanks sind derzeit fahrwegbreit präpariert, bieten aber noch ausreichend Tiefschnee.

Tourengänger: mali

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»