Mederger Flue 2706 m.ü.M


Publiziert von adrian Pro , 24. März 2009 um 23:46.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Davos
Tour Datum:22 März 2009
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Aufstieg: 1174 m
Strecke:Frauenkirch - Staffelalp - Pt. 2317 - Gipfel
Unterkunftmöglichkeiten:Frauenkirch und Davos
Kartennummer:Prätigau 248S

Ab Frauenkirch zur Staffelalp, dann NICHT Route 115b Chörbschhorn, sondern mehr südlich über den Sutzibach Richtung Pt. 2317 unter dem Schafgrind durch in den Gipfelhang und von dort problemlos auf den Gipfel.
 
Zweiter Tag unseres Tourweekends in der Landschaft Davos. Am Sonntag Morgen war das Wetter leider viel schlechter als erwartet, kein blauer Himmel zeigte sich, nur Wolken. So stellten wir die Planung kurzerhand um, das neue Ziel hiess Mederger Flue. Vom Start weg genug Schnee, im Aufstieg gut tragend, in der Abfahrt Gipfelhang Pulver, weiter unten findet man mit ein wenig Gspür die guten Hänge. Lohnenede Tour um den Massen vom Chörbschhorn zu entgehen, kein abgeblasener Grat, ideale Neigung, schöne Landschaft mit super Ausblick.
Start ab Frauenkirch und schon nach 45 Minuten waren wir auf der Staffelalp wo wir uns einen feinen Kaffee gönnten . Weiter ging es der Mederger Flue entgegen, alle andern Tourengeher hatten das Ziel Chörbschhorn, und wir waren ganz alleine unterwegs zu unserem Gipfel. Nach drei Stunden kamen wir oben an, das Wetter hat sich in der Zwischenzeit bei uns verbessert uns so hatten wir blauen Himmel über uns! Nach den obligatorischen Gipfelgratulationen war dann kochen angesagt. Kurzum so ein Gipfelfondue ist immer besonders gut und etwas ganz feines. Da lohnt es sich alleweil das grosse Stahl- Gaggelon und den Kocher hochzubuckeln. Zwischendurch einen feinen VP und dann zum Dessert ein Pulverhang vom feinsten, damit hatten wir eigentlich gar nicht gerechnet. Auf der Abfahrt sind wir natürlich wieder bei der Alp vorbei und haben es uns auf der Terrasse gut gehn lassen.
 
So ging ein super Tourenweekend zu Ende und die Saison noch lang.

Tourengänger: adrian, fricktaler

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»