Bourg St. Pierre - Beaufort


Publiziert von akka , 24. März 2009 um 22:12.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Unterwallis
Tour Datum:23 März 2009
Ski Schwierigkeit: WS
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Aufstieg: 1420 m
Abstieg: 1420 m
Strecke:Bourg St. Pierre 1632m - Challand d`en Haut 2224m - Beaufort 3047m
Kartennummer: 1345+1346 / 282+283

Start an der Fussgängerunterführung in Bourg St. Pierre. Hier geht es entweder in Valsorey nach Südosten, oder Richtung Azerin nach Nordosten. Dieser enge Waldweg führte mich dann auch am frühen Morgen hinauf, bis etwa 1920m. Dort überqueert man den T. de la Croix und sollte besser auf die Challand d`en Haut, 2224m zuhalten. Ich queerte die Schlucht bei 2040m dummerweise nochmal und musste einen unangenehmen Aufstieg bis zum Punkt 2224m vom südlichen Ufer meistern. Diese Variante ist steiler und nicht absolut sicher. Zum Glück war es noch recht kalt und die Hänge noch hart. So braucht ich Harscheisen (leider zu spät angezogen und bei diesem Manöver grundlos tief eingebrochen...) und einigen Mehraufwand an Energie und Zeit, um zu Beginn der Schlucht bei 2230m wieder auf die Normalroute zu gelangen.
Von hier ab geht es nach Südosten in einem Bogen um den Six Noir (2821m) rechts herum, dann nach Norden und wieder nach Südosten drehend in eine Senke (2950m) unterhalb des Le Ritord. Von hier im etwas abgeblasenen Gelände zwischen hervorschauenden Blöcken die beste Aufsteigsmöglichkeit suchend entweder über den Nordgrat, oder die Ostflanke zum Gipfel.
Spätestens beim Erreichen der Senke auf 2950m wurde es immer ungemütlicher und knapp unterhalb des Gipfels zog es von Norden her völlig zu. Im Süden dageben war es noch schön.
Ich machte Tempo und entschied mit vom Grat sofort wieder über die Aufstiegsroute abzufahren. Im zunehmend difusen Licht bei erbarmungslosen Bruchharst ein echter Murks. Bei etwa 2400m wurde es plötzlich wieder freundlicher und ich konnten mir nun eine Pause gönnen. Die Abfahrt ab Challand d`en Haut konnte ich bei hier wieder schönen Wetter bestreiten. Die Schneeverhältnisse wurden dafür immer fürchterlicher und die Abfahrt ein richtiger Kampf und Krampf.

1 Person

Tourengänger: akka

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»