Hoch Fulen 2506 m


Publiziert von Ursula , 22. März 2009 um 15:46.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:22 März 2009
Ski Schwierigkeit: ZS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1500 m
Abstieg: 1500 m
Strecke:Unterschächen, Brunnital, Alp Brunni, Griesstal, Hoch Fulen, Abfahrt dito
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Luzern, Altdorf, Unterschächen
Kartennummer:246 S Klausenpass

Im Urnerland grau - im Emmental knallblau!
Was soll's, hier gibt es eben keine Lockenden - Berge welche ich meine.
Zudem fühle ich mich jetzt bedeutend fiter, wie vor mehr als 12 Stunden - wie ich die sternenklare Nacht bwundern durfte.
Bekannter Berg auf mir neuem Skiweg, das macht Spass, das bietet Spannung - vor allem nach X Wochen wieder alleine auf Entdeckungsreise - das hat seinen speziellen Reiz und will gepflegt sein. Ebenso die Anreise in den erwachenden Tag..., der Auftakt zu neuen Bergabenteuern.

Route 141 b (ZS-), Alpine Skitouren Zentralschweiz.
Gestartet bei heute zu kleinem Parkplatz bei der Brücke ca. 1023 m, der Fahrstrasse entlang zur Alp Brunni, unschwierig zur Lücke 2329 m, steil rechts hoch zur Schulter und zum Gipfel.
Bei der Abfahrt habe ich nicht schlecht gestaunt, wie viele Hänge da zu befahren sind - während dem eher langwierigen Aufstieg hatte ich die Idee, dauernd Flachstücke zu begehen. Und wie nach 30 Min. Gipfelrast plötzlich viele Tourler auf dem Hoch Fulen ankamen - verspürte ich keine Bleibe - auch mit dem Gedanken, dass ich bei den Flachstücken im nassen Schnee nicht kleben bleibe...... Alsdann, Pulver, Sulz und schöne Hänge, zwischendurch ein Stück harstigen Schnees, mit der altrussischen Fahrtechnik zu meistern, ab der Alp Brunni ist die Fahrstrasse pistenähnlich und vor 13 Uhr noch ziemlich gefroren.

Trotz mangelnder Sonne und meist fehlendem blauem Himmel - die für mich neue Tour freut mich enorm.

Bergsteigen MACHT glücklich!




Tourengänger: Ursula

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»