Schneeschuhtour auf den Selun 2205 m


Publiziert von alpstein Pro , 21. März 2009 um 19:06.

Region: Welt » Schweiz » St.Gallen
Tour Datum:21 März 2009
Schneeshuhtouren Schwierigkeit: WT3 - Anspruchsvolle Schneeschuhwanderung
Wegpunkte:
Geo-Tags: Churfirsten   CH-SG 
Zeitbedarf: 6:15
Aufstieg: 1000 m
Abstieg: 1000 m
Strecke:Sellamatt - Lochhütte - Thurtaler Stofel - Alp Selun - Selun und retour
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Bodensee - Kreuzlingen - Autobahn bis Wil - Toggenburg - Alt St. Johann
Kartennummer:SAC Führer Säntis Churfirsten

Traumwetter, Pulverschnee, Genusswanderung, Schindertour, alles Attribute, die mir zu unserer heutigen Schneeschuhtour auf den Selun einfallen. Startpunkt der Tour war die Bergstation der Sellamattbahn auf 1390 m. 3-5 cm Pulverschaum auf einer gut verfestigten Altschneedecke, es hätte nicht besser sein können und so marschierten wir über die Alp Sellamatt nach Westen. Dabei folgten wir zunächst dem Globaltrail Sellamatt-Zinggen.
 
An der Lochhütte vorbei und dem Thurtalerstofel, immer die Churfirsten im Blick, ging es in stetigem Auf und Ab voran. Die Alp Hag folgte und zwei frischen Skispuren nach gingen wir in Richtung Selun. Dabei galt es auf den Selunrücken zu kommen, was sich über einen steilen Hang mit Schneeschuhen nicht so einfach gestaltete. Die Folgen eines Ausrutschers waren überschaubar und so wagten wir, um einen Umweg zu vermeiden, die Querung, die schließlich -wohl über eine WT4-Stelle- auch mit einiger Mühe gelang.
 
Ab der Alp Selun wurde es nun steiler. Wer als erster kommt muss spuren. Die Skispur wollten wir nicht benutzen und so blieb uns nichts anderes übrig, als eine Schneeschuhspur zu legen. Die nun schon ca. 10-15 cm hohe Pulverschneeauflage wäre dabei nicht das Problem gewesen, aber der Unterbau, der nicht so tragfähig war, wie im flacheren Gelände. So wurde der Anstieg über den Nordrücken doch zu einer richtigen Schinderei. Wenn auch auch etwas abgekämpft, so trafen wir, mit den Wolken, am Gipfel des Selun ein. Das Panorama nach Süden blieb, wie der Walensee verborgen. Das tat dem Gipfelerlebnis aber keinen Abbruch.
 
Durch eine Brotzeit gestärkt traten wir den Rückweg an. Nicht nur bergab, sondern auch mit einigen Zwischenaufstiegen und vielen Windungen ging es an die Alp Sellematt zurück. So kamen gut 16 km Wegstrecke und 1000 Höhenmeter zusammen. Zum Schluß waren wir doch froh, dass wir auf das warm-up von Alt St. Johann zur Sellamatt verzichteten und stattdessen die Aufstiegshilfe benutzten.
 
 

Tourengänger: alpstein

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

WT3
12 Feb 11
Selun · Freeman
WT3
22 Jan 10
Selun · Freeman
T3
T5
8 Jul 11
Selun, Frümsel, Brisi · WoPo1961
WT3
25 Feb 12
Selun · Thöme

Kommentar hinzufügen»