Rothorn 2998


Publiziert von amarone58 , 6. August 2017 um 17:04.

Region: Welt » Schweiz » Wallis » Unterwallis
Tour Datum: 3 August 2017
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VS 
Zeitbedarf: 3:45
Aufstieg: 623 m
Abstieg: 904 m
Strecke:Tsapé - Illpass - Lac Noir - Schwarzhorn - Rothorn - Bella Tola - Pas du Boeuf - Cabane Bella-Tola - Tignousa
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Postauto nach Chandolin Sesselbahn Chandolin - Tsapé
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Standseilbahn Tignousa - St. Luc Postauto ab St. Luc
Unterkunftmöglichkeiten:Chandolin, St. Luc
Kartennummer:map.geo.admin.ch

Vom Schwarzhorn direkt aufs Rothorn

Herrliche 3-Gipfelwanderng im Val d'Anniviers.

Wir fuhren mit dem Postauto bis zur Station Chandolin, mit der Sesselbahn nach Tsapé.
Von Tsapé auf dem Wanderweg, teils blau-weiss markiert zum Schwarzhorn. Alles T3 Bereich.

Vom Schwarzhorn direkt dem Grat entlang zum Rothorn. Der Aufstieg auf dem Nordgrat des Rot h orn ist bis auf eine Passage durch ein sehr rutschiges Couloir max. T5. Das Couloir ist mit Fix seil und Kette gesichert. Es braucht aber schon Mut, dieses sandige Couloir quer zu durchgehen. Man kann sich aber ins Seil "hängen", so geht es prima. Nach dem Couloir ist es nur noch ein kurzer T4 Bereich bis zum Rothorn-Gipfel.

Auf dem Rothorn trifft man auf den leichten Wanderweg zur Bella Tola.
Von allen 3 Gipfel hat man eine wirklich prächtige Aussicht über fast das ganze Wallis.

Für den Abstieg vom Bella Tola wählten wir den Weg via Pas du Boeuf zur Cabane Bella Tola und weiter zur Bergstation Tignousa. Von hier bringt uns die Standseilbahn nach St. Luc.

Fazit der Tour:

- Wetter trocken, leicht bewölkt, angenehm war
- Tsapé - Schwarzhorn T3
- Schwarzhorn - Rothorn T5
- Rothorn - Bella Tola T2
- Abstieg Bella Tola - Pas du Boeuf T3
- der Rest T2

Tourengänger: amarone58


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

bartli hat gesagt: Fixseile
Gesendet am 6. August 2017 um 17:13
Die Fixseile scheinen neu zu sein und in diesem Fall sicher eine gute Sache. Wir waren letzten Sommer dort, da gab es sie noch nicht und wir haben fast in die Hosen ges... Dieses bröselige Mergel-Zeugs ist wirklich nicht sehr vertrauenserweckend.

amarone58 hat gesagt: RE:Fixseile
Gesendet am 6. August 2017 um 17:25
Hallo bartli, Chapeau, ohne Fixseile dieses Mergel-Couloir zu traversieren brauchte sicher noch viel mehr Mut. Mit den Seilen ist es verantwortbar.


Kommentar hinzufügen»