auf zur Lushüttenchilbi


Publiziert von Felix Pro , 25. August 2017 um 11:25. Text und Fotos von den Tourengängern

Region: Welt » Schweiz » Bern » Emmental
Tour Datum:23 Juli 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE 
Aufstieg: 350 m
Abstieg: 350 m
Strecke:Parkplatz Restaurant Riedbad - P. 992 - P. 1305 - Oberlushütte - P. 1305 - (P. 1286) - Farnlischür - P. 992 - Parkplatz Restaurant Riedbad
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW via Fritzeflue-Tunnel und Hornbach nach Riedbad
Kartennummer:1148 - Sumiswald, (1168 - Langnau i. E.)

Beim Parkplatz des Häxehüslis in Riedbad - d’Häx hat weiteres „Ausseninventar“ aufgestellt - beginnen wir bei sehr trübem und feuchtem Wetter die Wanderung in unserer unmittelbaren Umgebung, im hinteren Hornbach.

 

Für den Aufstieg folgen wir ausschliesslich dem Wanderweg; lassen also alle Abkürzungen respektive alten Pfädlis unberücksichtigt - zu feucht und rutschig erscheint uns heute der Untergrund. So biegen wir vor dem Schwandgrabe ab und traversieren im Wald, südöstlich des Ländergrabes hoch zur Fahrstrasse, auf welcher wir rasch auf P. 1305 offenes Weidegelände erreichen.

Bereits ist nun die Oberlushütte in Sichtweite; gut erkennbar auch das grosse Festzelt, welche die Verantwortlichen der Alpwirtschaft Lushütte in Anbetracht der unsichereren Wetterprognosen vorsorglich haben aufstellen lassen.

Wir sind früh dran und setzen uns erst mal in die gemütliche „Stube“, in welcher auch die Gastgeberin, Andrea Zimmerli, Zeit findet für ein kurzes Interview. Die sympathische Wirtin und Konditorin weiss u.a. auch zu berichten, dass bei schönem Wetter auch schon gegen 1000 Besucher an der Lushüttenchilbi zugegen waren! Tatsächlich strömen (noch vor offiziellem Beginn) immer mehr Personen (Wanderer oder Autofahrer) aufs Festgelände und nehmen im Zelt oder an den draussen aufgestellten Tischen Platz.

Zwirbelen (am Glücksrad spielen), Hau-den-Lukas, in erster Linie jedoch der Auftritt der Jodlerklubs Trub, der Einzug des Treichlerclubs Gondiswil sowie das Trio Schimbrig Power sorgen für eine angemessene Unterhaltung; für das leibliche Wohl ist die Küche des Hauses, der Grillmeister sowie die Friteure zuständig.

 

Nach getaner „Pflicht“ (Bewegung in der Natur, Presseauftrag) machen wir uns auf den Rückweg; bis nach P. 1305 auf derselben Strecke, danach der Fahrstrasse weiter folgend bis zur engen Strassenkurve östlich von (P. 1286). Ab hier steigen wir weglos auf dem Rücken zwischen Säu- und Ländergrabe via Farnlischür ab, erst steil, dann abflachend, bis zum Eintritt am unteren Ende der Lichtung in den Wald.

Ab hier benutzen wir wieder einmal das alte Pfädli, im Wald gut ersichtlich, in der nachfolgenden Lichtung weniger; schliesslich ist im abschliessenden Waldabschnitt das Steiglein wieder ausgeprägter, bevor wir weglos über sumpfiges Weidegelände den WW vor P. 992 und danach das Haus der Gemeinschaft Riedbad erreichen. Nach wenigen Dutzenden Metern finden wir uns wieder beim Parkplatz Riedbad ein. 


Tourengänger: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»