Schwarzhorn klein und gross mit Zugabe


Publiziert von Bergbursche , 20. Juli 2017 um 16:27.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Prättigau
Tour Datum:12 Juli 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Klettern Schwierigkeit: II (UIAA-Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Aufstieg: 1350 m
Abstieg: 1350 m
Strecke:13.5
Zufahrt zum Ausgangspunkt:mit dem PW oder ÖV zum Parkplatz Schwarzhorn
Zufahrt zum Ankunftspunkt:mit dem PW oder ÖV zum Parkplatz Schwarzhorn

Irgendwie ist man ja doch manchmal ein wenig verrückt und pflegt allerlei Fetische. Ich habe da auch so einen, nennt sich Bündner-Schutt-Liebe. Weiss der Geier woher ich diesen haben, aber im Schutt wühlen finde ich anregend. Also nicht falsch verstehen, nur bis ich im Schutt bin. Dann fluche ich.
 
Doch zunächst gibt es hier keinen Schutt weit und breit. Die Autobahn auf das Schwarzhorn gleicht einer Flugzeugpiste und kann gemütlich entlangspaziert werden. Das Schwarzhorn ist ja nicht umsonst einer der beliebsten 3000er im Bündnerland. So wollte auch ich ihn auf meiner Liste abhaken und hoffte an diesem Mittwoch auf wenig Betrieb. Ich hatte Glück und den Gipfel für mich.

Danach ging es herüber zum Radüner Rothorn. Das ist nicht mehr ein T2, sondern eher T4. Man eiert durch ein wenig Blockschutt auf dem Weg, folgt lose den Steinmandli und ist alsbald schon am Gipfel. Auch hier ist die Fernsicht wie am Schwarzhorn richtig fein.

Jetzt zum Chli Schwarzhorn, doch das liegt bekanntlich auf der anderen Seite des Schwarzhorns. Also zurück zum Wanderweg und versuchen den Ostgrat zu übersteigen. Mir gelingt es erst sinnig bei ca. Pt. 2279.

Dann beginnt eine Schuttorgie in Block und Brösel. So wird der Weg gefühlt immer länger und die Beine schwerer. Ich peile in die Scharte bei PT.2851 doch der Schlussanstieg ist echt feinschuttig und steil. So wechsle ich in den Fels, erreiche den Grat und es geht unschwierig auf den Gipfel.

Fazit
Schwarzhorn - T2 "Wanderautobahn", Aussicht sensationell
Radüner Rothorn - T4 und ein wenig Blockkraxelei, Aussicht ebenfalls nur schön
Übergang zum Schuttkessel des Chli Schwarzhorn - T4 je nach Wahl der Route, anstrengend
Chli Schwarzhorn - irgendwo zwischen T4 und T5 und es darf mit den Händen an den Fels gelangt werden.


Weitere Bilder, eine interaktive Karte und mehr Beschreibung findest Du auf meinem Blog unter
https://bergbursche.ch/schwarzhorn-radoent-fluelapass/

 

Tourengänger: Bergbursche


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»