LA GOMERA: 4. Bericht über Touren im Naturparadies: Valle Gran Rey - Montaña "La Mérica" - Arure


Publiziert von johnny68 Pro , 16. März 2009 um 21:10.

Region: Welt » Spanien » Kanarische Inseln » Santa Cruz de Tenerife
Tour Datum:28 Februar 2009
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: E 
Zeitbedarf: 5:00
Aufstieg: 850 m
Strecke:Valle Gran Rey - La Mérica - Arure
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Mit dem Bus nach Valle Gran Rey
Unterkunftmöglichkeiten:In Valle Gran Rey

Diese Tour ist vom Ferienresort "Valle Gran Rey" aus eine der meistbegangenen. Von der Strandpromenade aus geht es zuerst leicht zum Ortsteil La Calera hoch. Mitten in diesem am sonnigen Abhang des Berges "La Mérica" gelegenen Weiler zweigt linkerhand ein steiler und gut markierter Bergweg ab, der in ständigen Serpentinen 600 m die steile Flanke des Berges hinauf führt. Auf rund 650 m über Meer erreicht man eine schräg nach Norden verlaufende Hochebene. Hier kann man zuerst auf einem kleinen Abstecher bei einem einsamen Baum die jähe Aussicht auf das 650 Meter tiefer gelegene Gebiet "Playa del Ingles" und den Atlantik geniessen. Der Weg zum höchsten Punkt des Berges zieht sich dann über die Hochebene hin, die als Ziegenweide genutzt wird. Auf dem höchsten Punkt des Weges befindet sich der geodätische Vermessungspfosten. Die Fortsetzung Richtung Arure ist danach flach, aber leicht ausgesetzt, zum Teil über einen Grat, der schöne Ausblicke 850 m hinunter auf den Atlantik oder in das langgezogene Valle Gran Rey bzw. das Valle de Arure bietet.

Am Schluss geht der Weg über ein Feldsträsschen. Leider trübt hier eine üble Kehrichtdeponie das Vergnügen. Nach dem Motto "Aus den Augen, aus dem Sinn" wird hier der Kehricht einfach den "Chrachen" Richtung Atlantik hinuntergeschmissen - schade!

Von Arure zurück mit dem öffentlichen Bus nach Valle Gran Rey . 

Tourengänger: johnny68

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (1)


Kommentar hinzufügen

Felix Pro hat gesagt: wunderbares Gomera
Gesendet am 17. März 2009 um 14:27
an diesem Berg war ich mit höchsten Gefühlen - und sehe jetzt diese Fotos - vielen Dank für die Auffrischung!
Auf den Fotos sehe ich, dass der Hafen vergrössert wurde - und aus dem Text, dass die wilde Kehrichtablagerung imer noch "funktioniert" - war mir schon damals schlecht bekommen.


Kommentar hinzufügen»