Klettertour "Sperone Quarzo"


Publiziert von Matthias Pilz Pro , 11. Juli 2017 um 08:10.

Region: Welt » Schweiz » Tessin » Locarnese
Tour Datum: 8 Juli 2017
Klettern Schwierigkeit: 5b (Französische Skala)
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-TI 

Zum Abschluss unserer Woche in den Westalpen genossen wir noch einen Klettertag im sonnigen Tessin. Die "Sperone Quarzo" bin ich bereits einmal geklettert und wegen der Schönheit der Route entschlossen wir uns zu einer erneuten Begehung. Aus Zeitgründen kletterten wir jedoch nur den Plattenteil unten und seilten anschließend ab!

ZUSTIEG: Am besten fährt man mit dem Auto von Ponte Brolla über die Brücke Richtung Val Maggia. Nach etwa einem Kilometer sieht man links eine eiserne Fußgängerbrücke, hier parken. Genau gegenüber dieser Brücke befindet sich ein kleiner Parkplatz, an dessen südlichem Ende steigt ein gestufter Weg auf. Diesem folgt man wenige Meter bis vor den Schießstand, hier folgt man dem Weg nach links. Dieser schlängelt sich nun hinauf, bei einem Hochspannungsmasten hält man sich rechts und erreicht so in etwa 20 Minuten den Einstieg am Fuß der schrägen Plattenflucht. "Sperone Quarzo" ist die rechte der beiden Touren, wegen der zahllosen Magnesia-Abdrücke auf der schwarzen Platte kaum zu verfehlen.
 
ROUTE: Stets der Plattenflucht folgen, wobei die linke Nachbartour einige Male sehr nah kommt - also immer rechts bleiben. So erreicht man eine Aufsteilung des Grates. Hier Abbruch.
 
ABSTIEG: Abseilen über die Tour.
 
ABSICHERUNG: ++++/++++: sehr gut.
 
SCHWIERIGKEIT: 5b (5a obl.)
 
WETTER: sonnig, Achtung: die Tour liegt in der Früh lange im Schatten
 
MIT WAR: Jasmin, Uschi

Tourengänger: Matthias Pilz

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»