Rennradrunde im Grenzgebiet von Baselland und Solothurn


Publiziert von Runner , 12. Juli 2017 um 15:14.

Region: Welt » Schweiz » Solothurn
Tour Datum: 8 Juli 2017
Mountainbike Schwierigkeit: L - Leicht fahrbar
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-SO   CH-BE   CH-BL 
Zeitbedarf: 4:00
Aufstieg: 1615 m
Abstieg: 1615 m
Strecke:Rickenbach - Hauenstein - Challhöchi - Chilchzimmersattel - Welschenrohr - Balmberg - Rickenbach
Kartennummer:Distanz: 84 Km

 Für einmal ist nicht von Wandern oder Laufen die Rede, nein, diesmal soll's ein Bericht über's Rennradfahren im Solothurner Jura sein.

Wir bewegen uns also mit zwei Rädern im Grenzgebeit Solothurn - Baselland. Wer hier noch nie 'strampeln' war, weiss nicht was das Wort 'steil' bedeutet. Der Strassenpass innerhalb der Schweiz mit der höchsten Neigung liegt nämlich nicht etwa in den Alpen, sondern im Juragebiet. Er verbindet Welschenrohr (SO) mit Günsberg (SO), weist eine maximale Steigung von 25% (!) auf und lässt die 'grossen' Übergänge wie das Stilfserjoch oder den Sustenpass wie eine Anfängerpiste aussehen. Die Rede ist vom Balmberg.

Doch der Reihe nach: Wir beginnen unsere Runde in Rickenbach (SO), von wo auf immer gutem Radweg die Stadt Olten erreicht wird. Nach wenigen Kilometern, gleich hinter Trimbach, geht es dann ein erstes Mal bergauf. In angenehmen sechs Prozent Steigung wird bald schon die Passhöhe des Hauenstein erreicht, wo das gleichnamige Dorf liegt. Am höchsten Punkt auf 698 m ü.M. zweigen wir westwärts auf den schmalen Radweg ab, welcher hier gleich steil ansteigt. Durch Feld und Wald schlängelt sich der Asphaltstreifen hoch bis zum Hof Schmutzberg. Hier wartet ein ca. 1 Km langer Abschnitt Naturtrasse. Wir nehmen es in Kauf und fahren entsprechend vorsichtig weiter bis ans Ende dieses Wanderweges, wo wir dann die Challhöchi (848 m ü.M.) erreichen. Dieser für den überregionalen Verkehr unbedeutenden und entsprechend verkehrsarme Pass liegt eingebettet in eine wunderbar ruhige und grüne Landschaft und ist alternativ ab der Hauenstein Südrampe via Rankbrünneli (P 584) via Ifenthal auf durchgehend befestigter Strasse erreichbar .

Nach einer kurzen Verschnaufpause geht es weiter zum Chilchzimmersattel. Auf diesem Teilstück müssen bei knapp 3 km Distanz ungefähr 175 positive Höhenmeter überwunden werden. Grundsätzlich ist der gesamte Abschnitt geteert, jedoch tun sich da und dort recht grosse Schlaglöcher auf. Auch hier sollte entsprechend gefahren werden. Von hier eröffnet sich ein prächtiger Blick bis weit in den Schwarzwald und über das Mittelland zu den Berner Alpen.

Über Langenbruck und Holderbank erreichen wir schon bald Balsthal, welches auch wegen der gleichnamigen Klus nationale Bekanntheit geniesst. Die Klus stellt einen eindrücklichen Einschnitt in den westlichen Jurarücken bei Oensingen dar. Hier wird u.a. auch fleissig geklettert! Von Balsthal bis Welchenrohr sind es dann nochmals gute 13 km, wobei die letzten drei davon mit einer mittleren Steigung von deutlich über 5% aufwarten. Mit Erholung vor dem grossen Anstieg zum Balmberg ist also nichts.

Es lohnt sich je nach Fitnessstand, in Welschenrohr eine Kaffeepause einzulegen. Danach ist schluss mit lustig! Kurz nach dem Dorfausgang warnt eine erste Tafel vor dem, was nun folgt: Auf knapp 3 km sind 400 Höhenmeter zu vernichten! Die Strasse weist eine Neigung von 14 Grad oder eben 25% auf ! Verflucht, wer hier keine anständige Übersetzung am Rad hat. Erbauend ist das Gefühl, wenn sich das Vorderrad vom Asphalt hebt. Zugegebenermassen musste ich viermal vom Rad. Beim ersten Mal hat es mir schlicht den Schuh aus den Pedalen gerissen, beim zweiten Mal konnte ich wegen Gegenverkehr nicht die Aussenkurve fahren. Danach musste ich noch zwei Mal kurz zur Erholung anhalten. Die Mühen lohnen aber allemal und kurz nach der Passhöhe – wo übrigens ein Seilpark angelegt wurde und sich viele Wandermöglichkeiten auftun – wartet im Restaurant Mittler Balmberg ein kühles Bier und ein Paar Flumser-Schüblig.

Die Rückfahrt nach Rickenbach zieht sich zwar, ist jedoch mühelos und meist im Abwärtsfahren zu bewältigen.

Tip: dieses Gebiet lässt sich noch schöner mit dem MTB oder wandernderweise erkunden!


Tourengänger: Runner


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

ZS
2 Sep 12
Belchenflue · Hudyx
T1
T3
T2
WS
14 Jan 12
Balmberg by Bike · Zocky

Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

dominik hat gesagt:
Gesendet am 12. Juli 2017 um 16:45
Hab ich auch noch auf meiner Liste! Ziel wäre die Kombination von Weissenstein Süd und Balmberg Nord :-)

Gelöschter Kommentar

Runner hat gesagt: RE:
Gesendet am 14. Juli 2017 um 07:47
Merci. Nächstens lass' ich mir einen MTB-Kranz auf's Rennrad montieren :-)


Kommentar hinzufügen»