Fridolinshütte SAC


Publiziert von mbjoern , 26. Juni 2017 um 07:28.

Region: Welt » Schweiz » Glarus
Tour Datum:25 Juni 2017
Wandern Schwierigkeit: T3 - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GL   Tödigruppe 
Zeitbedarf: 1 Tage 7:00
Aufstieg: 1450 m
Abstieg: 1450 m
Strecke:Tierfehd - Hinter Sand - Fridolinshütte - Obersand - Hinter Sand - Tierfehd
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit Auto bis Hotel Tödi im Linthal. Parkplätze vorhanden
Unterkunftmöglichkeiten:Fridolinshütte SAC
Kartennummer:Klausenpass

Herrliche aber lange Tagestour ab Linthal-Tierfehd zur Fridolinshütte.

Ab dem Hotel Tödi im Tierfehd gehts es die ersten 1,5h auf einem sehr gut ausgebauten Alpenkiesweg (Alpentaxi verfügbar) bis nach Hinter Sand wo die Tour eigentlich dann erst richtig startet. Man geht links weg steil in Richtung Fridolinshütte und taucht nach wenigen Minuten in die majestätische Bergwelt rund um den Tödi ein. Der Weg ist wunderschön angelegt und nirgends schwierig bis zur Fridolinshütte. Man hat herrliche Sicht auf die grossen Kalkriesen und fühlt sich eigentlich schon ein wenig im Yosemite Park :) 

Die Fridolinshütte lädt dann zur Rast ein mit spektakulärem Blick auf den Bifterengletscher. Eine gewisse Magie macht sich breit und man wird ganz klein in dieser monumentalen Bergwelt. Klar kann man das rote Gesteinsband erkennen welches sich auf gleichbleibender Höhe durch die gesamt Bergkette gibt und auch Namensgeber für Hinter und Vorder Rötifirn ist.

Ab der Hütte wandern wir weiter auf dem Weg zur Claridenhütte rechts vom Bifterengrat um den Abstieg via Ober Sand und Oberstafelbach anzutreten. Dieser geht ganz schön in die Knie und zieht sich auch, jedoch wunderschön angelegt.

Eine lange aber spektakulären Hüttentour die ab Zürich leicht zugänglich ist und einem mit Ihrer Bergwelt definitiv in den Bann zieht.

Tourengänger: mbjoern


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (3)


Kommentar hinzufügen

Primi59 hat gesagt:
Gesendet am 26. Juni 2017 um 21:17
hey toll, diese Tour hab ich auch mal gemacht vor ein paar Jahren, der Weg übers Bifertengrätli-Obersand und dann nach Hintersand, der geht wirklich in die Knie, damals fragte ich mich wie das Vieh da runter kommt, ich hab gehört, dass der Weg inzwischen verbessert wurde. Heute würde ich das Alpentaxi nehmen.
Gruss
Primi


mbjoern hat gesagt: RE:
Gesendet am 27. Juni 2017 um 08:32
Lieber Primi

Ja der weg wurde deutlich verbessert und ist nun gut begehbar, bis auf die kurze Stelle beim Übergang unterhalb des Bifterengrätli auch nirgend sehr luftig. Eine tolle Rundtour auch ohne Alpentaxi, die Kalorien können ja dann wieder zugefügt werden, aber ja, ab Hinter Sand bis Tierfehd zieht es sich beim rauslaufen schon gut (1h) :)

Primi59 hat gesagt: RE:
Gesendet am 27. Juni 2017 um 18:40
.... falls man noch genügend Zeit hätte, wäre ein Besuch in der ältesten SAC-Hütte, Grünhornhütte, ein schönes Erlebnis, da käme dann das Taxi vielleicht doch noch in Frage ;-))

Gruss
Priska


Kommentar hinzufügen»