Lochberg


Publiziert von D!nu , 29. Mai 2017 um 22:12.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:27 Mai 2017
Ski Schwierigkeit: ZS-
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-UR 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 1383 m
Abstieg: 1362 m
Strecke:14,5 km

...es wird nicht meine letzte Skitour dieser Saison 2016/17 sein :-D Die Verhältnisse am Berg waren auch heute wieder 1A! :-) 

Mit Trekkingschuhen startete ich meine Tour beim Hotel Tiefenbach. Die Skier auf den Rucksack aufgebunden, hatte ich bereits nach 15 Gehminuten Kontakt mit dem Schnee und somit rüstete ich mich um auf die Tourenski. Vor mir auf dem Felsen die Albert-Heim Hütte, was auch mein erstes Zwischenziel war. Auf der Anhöhe neben der Hütte entfernte ich die Felle und genoss eine kurze Abfahrt von ca. 100 Höhenmetern zum P.2381.

Im Tal zur Winterlücke schob ich im Zick-Zack die Skier die steilen Hänge hinauf und querte in der Lücke den steilen Hang, hinauf zum Sattel, welcher mich zum Skidepot des Lochberges führte. Die beiden Skitourengänger welche im selben Tal unterwegs waren, verabschiedeten sich inzwischen Richtung Winterstock und erkletterten diesen via "Turm". 

Im Skidepot angekommen machte ich meine erste Rast. Mit Steigeisen und Pickel stieg ich anschliessend dem Gipfel entgegen. Zu beiden Seiten steiles Gelände und harter Schnee, ein Traum! Der Ausstieg aus dem Couloir befindet sich direkt beim P.3073 (Nordwestgipfel), welcher einfach zu erklettern ist. Hier mache ich auch meine Mittagspause und geniesse das Panorama bei bestem Wetter. Zur linken erblicke ich den Göscheneralpsee, das Sustenhorn und den Dammastock. zur Rechten den Galenstock, Pizzo Lucendro und Rotondo. 

Der Hauptgipfel thront mit einer Felsnadel über dem Rund Firn. Spätestens jetzt bereue ich es, dass ich die Skier nicht mit hoch getragen habe. Eine Rundtour via Lochberglücke wäre jetzt der Hit gewesen! Stattdessen schreite ich noch hinüber zum Hauptgipfel und erklettere den Gipfelfelsen, unter welchem sich das Loch des Lochberges befindet :-) Die paar meter Lohnen sich definitiv, da sich wiederum ein anderes Gipfelpanorama ergibt, bei welchem man noch weitere interessante Orte der Umgebung erspähen kann.

Zurück beim Nordwestgipfel stampfe ich meinen Tritten entlang zurück, hinunter zum Skidepot. der Schnee ist immer noch Hart. Die Abfahrt zum P.2381 ist ein wahrer Genuss: Steile Hänge und bester Frühlingsschnee. Da mochte auch der Gegenanstieg zur Albert-Heim Hütte hinauf meine Freude nicht verderben :-D In der Albert-Heim Hütte angekommen musste ich auf mein kühles Rivella verzichten, die Hütte war noch geschlossen :-) Somit machte ich mich nach einer kurzen Pause auf den weiteren Rückweg, hinunter zum Parkplatz der Albert-Heim Hütte.

Tourengänger: D!nu


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen

T4+ L
T4+
1 Aug 17
Lochberg 3074m · Pere
ZS-
15 Feb 17
Lochberg e Schafberg · Poge
WS+
L ZS
5 Feb 11
Lochberg (3074 m) · alpinos

Kommentar hinzufügen»