Vom Chasseral nach Neuchâtel


Publiziert von poudrieres , 1. Juni 2017 um 18:12.

Region: Welt » Schweiz » Neuenburg
Tour Datum:21 Mai 2017
Wandern Schwierigkeit: T2 - Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-NE 
Zeitbedarf: 6:00
Aufstieg: 197 m
Abstieg: 1264 m
Strecke:24.53
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit Postauto.
Kartennummer:map.geo.admin.ch

Chasseral (1606m) - Chaumont (1179m).

Ab dem Beginn des 19. Jahrhunderts zieht der Chaumont immer mehr Bürger Neuchâtels an, die die belebende Luft und das Panorama über die Ebene und die Alpen schätzen. Zahlreiche wohlhabende Bürger errichten dort Zweitwohnsitze für die Sommersaison. Der zunehmende Tourismus lässt die Stadt 1835-38 eine neue Strasse erbauen, um den Zugang zum Chaumont zu erleichtern. Als erstes Hotel wird 1838 das Hôtel du Château eröffnet, das nach dem Bau des Grand Hôtel Chaumont (1866) zum Petit Hôtel wird.
Die Aussicht vom Chaumont.
Das erste Grand Hôtel Chaumont geht 1909 in Flammen auf, wird jedoch schon 1910 gleichzeitig mit dem Funiculaire La Coudre - Chaumont wiedereröffnet. Das zweite wird 1981 abgerissen und durch einen recht glücklosen Neubau abgelöst, der nun schon viele Jahre leersteht. Das Petit Hôtel dagegen - seit 2008 mit einem neuen Besitzer - zählt zu den guten Adressen Neuchâtels.

Der Zugang zum Chaumont von Chasseral aus drängt sich als Höhenwanderung geradezu auf, auch wenn der Jura Höhenweg nach dem Chasseral das Val de Ruz nördlich umgeht. Entlang des gesamten Parcours kann man so aus der ersten Reihe die Aussicht über das Drei-Seen-Land geniessen. Beginnend am grasigen Kamm des Chasseral führt die Route entlang eines welligen Bergrückens durch Wytweideland (zahlreiche Einkehrmöglichkeiten) abwärts auf den waldreichen Chaumont.
Im Wolkenschatten auf dem Chasseral..
Nach Grand Chaumont hat leider ein Fleischmastbetrieb mit Grossstallgebäude die ehemaligen Weideflächen zum Grünfutteranbau umgenutzt. Teilweise haben sich noch verfallende Steinmauern und Hecken im jetzt artenarmen Grünland erhalten. Der folgende heute lichtdurchflutete Wald ist immer wieder von Lichtungen unterbrochen, die Tiefblicke auf den Lac de Neuchâtel erlauben. Das Petit Hôtel de Chaumont ist der letzte gastliche Ort vor dem Abstieg nach Neuchâtel - auch eine gute Gelegenheit, sich eine geeignete Route für den Abstieg auszuwählen.

Bemerkungen: Wer am Chaumont schon des Wanderns müde ist, nimmt einfach die Standseilbahn hinab nach la Coudre. Am Chaumont gibt es für VTT/MTB eine Reihe von Trails für "Downhiller", die die Bahn als (Wieder-) Aufstiegshilfe benutzen - manche der stillen Pfädeli werden schnell befahren. Wer die entgegengesetzte Begehungsrichtung (Chaumont - Chasseral) nimmt, sollte darauf achten, den letzten Bus vom Chasseral nicht zu verpassen.

Route: Hôtel du Chasseral - Signal du Chasseral - Col du Chasseral - Mét. de l'Isle - Chuffort - La Dame - Grand Chaumont - Petit Chaumont - Petil Hôtel de Chaumont - Les Cadolles - Moulins du Gor du Vauseyon - Neuchâtel.

Karte: SwissTopo.

Variante: Abstieg nach Neuchâtel über die Roches de l'Ermitage zum Bahnhof.

Orientierung: Markierte Wanderwege.

Schwierigkeit: T1-T2. Zunehmend einfachere Wege.

Bedingungen: Trocken.

Ausrüstung: Bergwanderausrüstung.

Einkehrmöglichkeit: Petit Hotel de Chaumont.

Benachbarte Touren:
*Durch die Combe Biosse auf den Chasseral (WT)
*Durch die Combe Grède zum Chasseral (WT)
*Rund um den Neuenburgersee
*Lac de Neuchâtel - Von Neuchâtel zur Areuse
*Jurahöhenweg : Von le Pâquier nach Frinvillier
*Stadtrundgang in Neuchâtel ...
*Über den Mont Sujet zum Chasseral
*Durch die Gorge du Seyon und weiter zum Chaumont

Links:

Tourengänger: poudrieres


Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 35301.gpx Chasseral
 35302.kml Chasseral (KML)

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»