Oberalpstock


Publiziert von MaeNi , 1. März 2009 um 17:24.

Region: Welt » Schweiz » Uri
Tour Datum:28 Februar 2009
Ski Schwierigkeit: S
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR   CH-UR 
Aufstieg: 650 m
Abstieg: 2500 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:PW nach Amsteg / Andermatt Bahn bis Disentis (Acla da Fontauna)
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Postauto oder Alpentaxi (Hans Fedier, Tel. Nr. 041 883 14 80 oder Mobile 079 229 40 22) in Bristen
Kartennummer:256 S Disentis / Mustér

Der Oberalpstock war seit einiger Zeit ein Objekt unserer Skitouren-Begierde, die sich natürlich dann durch die verschiedensten Berichte der letzten Zeit noch verstärkt hat. Nun, da Alpinist auch ein Fan vom Oberälpler ist (vorallem von der Staldernfirn-Abfahrt) entschieden wir, die Tour nochmals zusammen zu machen. Mit dabei war heute noch Pius "der Zerstäuber" Büeler (mehr dazu in den Fotos).

Aufstieg:
Start bei der Bergstation des Schlepplifts am Piz Ault, von da weiter zur Leiter, über die man auf den Grat des Piz Ault gelangt. Hier werden dann schon das erste Mal die Felle von den Skiern genommen und es kann ein Stück runtergedüst werden, bevor dann der Aufstieg über den Brunnifirn zum Gipfel beginnt.

Abfahrt:
Unter dem nordöstlichen Gipfelaufbau des Oberalpstocks durch in Richtung P. 3163 und dann hinab auf den Staldenfirn. Weiter über Gemsplanggen, Ligegg , Milchplanggen runter bis Stössi und schlussendlich entlang dem Chärstelenbach nach Bristen.

Herrliche Tour bei schönstem Winterwetter. In den oberen Gefilden schönen Pulver angetroffen, der sich jedoch weiter unten leider in bleischweren Nassschnee verwandelt hat. Der Übergang auf den Staldenfirn bereitet derzeit keine Probleme, da sehr viel Schnee liegt und nichts verwechtet ist. Grösste Vorsicht ist jedoch bei der Fahrt im Talgrund Richtung Bristen geboten, da aus den Südhängen immer wieder Lawinen runtergehen und sich unter Tauwetter immer wieder Steine lösen können. Dies wurde uns dann auch eindrücklich vor Augen geführt, als wir die Kegel der Lawinen gesehen haben, die Dienstagnacht bis runter ins Dorf Bristen gedonnert sind. So gesehen, war die heutige Abfahrt  eher grenzwertig, was die Sicherheit im untersten Teil der Strecke betrifft.

SLF: Mässig, im Tagesverlauf ansteigend (und das ging bei den vorherrschenden Temperaturen rasant)

Tourengänger: MaeNi, Alpinist

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»