Chilchalphorn 3040m, Lorenzhorn 3048m


Publiziert von Schlumpf , 1. März 2009 um 18:46.

Region: Welt » Schweiz » Graubünden » Hinterrhein
Tour Datum:28 Februar 2009
Ski Schwierigkeit: WS+
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-GR 
Zeitbedarf: 7:30
Aufstieg: 1800 m
Abstieg: 2150 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Chur - Bonaduz - San Bernardino Route - Hinterrhein
Zufahrt zum Ankunftspunkt:Chur - Ilanz - Vals

Lange Skitour vom Rheinwaldtal über zwei 3000er ins Valsertal
 
In Reichenau bei Bonaduz liessen wir das Auto zurück und fuhren mit dem Zug und Bus in 1h10min nach Hinterrhein, der Ausgangspunkt unserer Tour.
 
Vom Dorf Hinterrhein 1620m geht’s auf der Route 316 über die Chilchalp 2082m vorbei am P.2446 und über den Chilchalp Gletscher auf den Gipfel des Chilchalphorns 3040m.
 
Abfahrt vom Gipfel via Chilchalplücke auf Route 313c zum Fanell Gletscher über den wir zum Gipfelaufbau des Lorenzhorns 3048m aufstiegen. Zu Fuss steil bis ca.2 Meter unter den Felsgipfel. Dort war Schluss, der sehr exponierte Aufstieg und vor allem Abstieg war uns zu heikel. Im Führer wird man nicht darauf hingewiesen und man geht davon aus dass der Gipfel mit den Ski erreicht wird. Vor der Abfahrt stiegen wir noch auf den nordöstlich gelegenen P.3008.
 
Abfahrt über den Fanell Gletscher auf Route 313b. Der Schnee im oberen Teil noch gedeckelt, dann schöner Pulver wobei man sich mit dem geniessen beeilen muss. Nach ein paar Schwüngen wird das Gelände schon so flach dass es heisst Vollgas geben um so weit wie möglich Richtung Gletscherzunge zu kommen. Westlich des kleinen Sees bei P.2502 unbedingt links halten und vor dem Felsband abfahren. Wir hielten die Höhe und traversierten die Hänge auf der linken (westlichen) Talseite und gelangten so fast ohne zu stöckeln bis Inder Peil 1667m. Bei solch hohen Temperaturen die herrschten ist es allerdings nicht ratsam die steilen Hänge zu queren. Von Inder Peil 1667m ist es mindesten 3 Kilometer flach bis sich im Wald die Strasse endlich zu Tale neigt und die letzten Meter noch fahrend nach Vals 1254m zurückgelegt werden können.
 
Von Vals in 1h15min mit Bus und Zug zurück nach Reichenau.
 
Die Tour zieht sich mit der langen Abfahrt oder eben nicht fahrt nach Vals extrem in die Länge. Empfehlenswerter vom Fanell Gletscher wieder in die Chilchalplücke aufsteigen und nach Hinterrhein abfahren.
 
Karten: San Bernardino 267S, Safiental 257S
Routen: 316, 313c, 313b
 
SLF: mässig, mit Tageserwärmung erheblich
 
 
 

Tourengänger: Schlumpf, Bombo

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»